Saison 2021 - wird das was?

  • Vom Anbieter meines Saisontickets kam diese Info:

    Wenn ALLE Gebiete, in denen die Karte gilt, coronabedingt auf staatliche Weisung den Betrieb einstellen, dann wird der Kaufpreis anteilig (je nach bereits konsumierten Tagen) rückerstattet. Ich gehe davon aus, dass diese Bestimmung hält.

    Weiters gehe ich davon aus, dass sie nicht schlagend wird, weil man in Österreich anscheinend alles zusperren kann, nur nicht die Skilifte.

  • Für mich leider auch nicht nachvollziehbar, warum die Skigebiete nach wie vor geöffnet haben. Klar freuts mich aber in der Nutzen/Aufwand/Risiko Diskussion sehe ich dafür keine wirklich haltbaren Argumente.

    Letztes Jahr wurd noch mit einer gesetzlich vorgeschriebenen Betriebspflicht als Beförderungsmittel argumentiert aber echt keine Ahnung was da sonst noch so alles im Seilbahnengesetz steht^^

    Redet man mal bisl mit den Liftbetreibern machen die heuer mehr Verlust als sonst was leider.


    Schätze mit unseren Lockerungen in Österreich stecken wir in 3-4 Wochen wieder im tiefsten Lockdown und dann wirds das wohl gewesen sein mit der Saison

  • Hab ich das richtig gelesen? Hotels und andere Unterkünfte in Österreich bleiben bis Ostern geschlossen?

    Ist das beschlossen?

    Manchmal sollte man weder mit noch gegen den Strom schwimmen,
    sondern einfach aus dem Fluss klettern

  • Mmh... Mist... Ich glaube ich muss mir doch noch Gedanken machen ob wir nicht doch noch in die Schweiz fahren...


    Ich habe ja gehofft das Ende März in Österreich was gehen würde...


    Da muss ich mich mal schlau machen wie die Ein und Ausreisebestimmungen für die Schweiz aussehen... auf Quarantäne hab ich garkeinen Bock...

    Manchmal sollte man weder mit noch gegen den Strom schwimmen,
    sondern einfach aus dem Fluss klettern

  • Mmh... ind die Schnelltests in der Schweiz ohne Probleme verfügbar?

    Restaurants sind noch bis ende des Monats geschlossen? Kann man was zur Tendenz sagen? ob die ehr wieder geöffnet erden oder ob es dort in die Verlängerung geht?


    Sind in der Schweiz Mitte/Ende März Schulferien?

    Einreise in die Schweiz ist ohne Coronatest für Einwohner aus NRW möglich? Hab ich zumindest so verstanden...

    Zurück gilt z.Z. Wohl das:


    Wer aus einem anderem Risikogebieten im Ausland nach Nordrhein-Westfalen einreist, muss zwar grundsätzlich eine zehntägige Einreisequarantäne antreten.

    • Diese Quarantäne kann jedoch vermieden werden, wenn sich Reisende 48 Stunden vor oder innerhalb von 24 Stunden nach ihrer Einreise einem Coronatest (Einreisetestung) unterziehen und das Ergebnis des Tests negativ ist. Ein Corona-Schnelltest ist dabei ausreichend.

    Manchmal sollte man weder mit noch gegen den Strom schwimmen,
    sondern einfach aus dem Fluss klettern

  • Gestern vom Bundesrat kommuniziert, weiter unten ist eine Grafik wie die Lockerungsschritte aussehen.:

    https://www.srf.ch/news/wirtsc…taurants-geschlossen-sind


    - Restaurants wohl erst ab April, Take Away gibt es in den Skigebieten und in Ortschaften

    - Restaurant für Hotelgäste geöffnet

    - Schulferien sind in der Schweiz normalerweise im Februar (Sportferien) 1 Woche und im ca Mitte April 2-3 Wochen Frühlingsferien.

    - Rein in die Schweiz mit dem Auto kein Problem, wenn nicht aus einem Risikoland

    https://www.bag.admin.ch/bag/d…rantaene-einreisende.html


    Dies Stand jetzt. Wie die Rückreise ist musst Du den Deutschen Regeln entnehmen.

  • Ich war letzte Woche in Zermatt:


    Sowohl die Ein-, als auch die Ausreise (komme aus NRW) waren überhaupt kein Problem (ich wurde nicht mal angehalten...).


    Bei der Wiedereinreise nach NRW musst Du lediglich die digitale Einreiseanmeldung ausfüllen,

    dann schickt dir dein lokales Gesundheitsamt eine Quarantäneanordnung (hat bei mir <15 min gedauert).

    Die Quarantäne kannst Du dann jederzeit durch einen negativen Schnell- oder PCR-Test beenden.

    Ich hab` einen Schnelltest gemacht, Foto davon hingeschickt und hatte keine 10 min später die Mail mit dem Aufhebungsbescheid.

    War insgesamt überraschend unbürokratisch.

  • Ok, danke für die Info. Dann werd ich mal nach ner Unterkunft schauen.

    Zermatt waren wir mal, Saas Fee auch und Klosters, Klosters aber im Sommer, wollten wir immer nochmal hin... Muss ich nochmal auf ner Karte schauen, Klosters ist nicht soweit rein wenn ich mich recht erinnere...

    Manchmal sollte man weder mit noch gegen den Strom schwimmen,
    sondern einfach aus dem Fluss klettern

  • Ok, danke für die Info. Dann werd ich mal nach ner Unterkunft schauen.

    Zermatt waren wir mal, Saas Fee auch und Klosters, Klosters aber im Sommer, wollten wir immer nochmal hin... Muss ich nochmal auf ner Karte schauen, Klosters ist nicht soweit rein wenn ich mich recht erinnere...

    Ja, Klosters ist nicht weit von Davos. Bei uns ist immernoch viel Wintertourismus weil die Piste seit Weihnachten offen gewesen sind. Hier sind auch viel Tourski, Langlauf(Tour De Ski war dieses Jahr im Tal wie jede 2 Jahre), Schneeschuhe, Schlitten, usw. Viele Hotels haben auch Durchgehen offen gehabt. LG aus Val Müstair

    -= Point.951 =-

  • Kann mir jemand was zu Lenzerheide sagen?

    Meine Frau hat sich ja Anfang letzten Jahres den linken Ellenbogen zertrümmert, die 7 Schrauben sind immer noch drin.

    Ich sage jetzt mal das da auch verständlicher Weise etwas Angst mit im Spiel ist, sie würde es gerne etwas langsamer angehen lassen, Lenzerheide scheint viele blaue Pisten zu haben, genau richtig zum Einstieg.

    Ist das wirklich so? Dann sind das ja scheinbar mehrere Orte, wo wohnt man da am praktischsten? Die Seite Piz Danis wäre die für uns interessantere.

    Manchmal sollte man weder mit noch gegen den Strom schwimmen,
    sondern einfach aus dem Fluss klettern

  • Die Quarantäne kannst Du dann jederzeit durch einen negativen Schnell- oder PCR-Test beenden.

    Hast du dafür einen Beleg/Link?

    Ich habe nur gefunden dass man eine Quarantäne machen muss.

  • Kann mir jemand was zu Lenzerheide sagen?

    Meine Frau hat sich ja Anfang letzten Jahres den linken Ellenbogen zertrümmert, die 7 Schrauben sind immer noch drin.

    Ich sage jetzt mal das da auch verständlicher Weise etwas Angst mit im Spiel ist, sie würde es gerne etwas langsamer angehen lassen, Lenzerheide scheint viele blaue Pisten zu haben, genau richtig zum Einstieg.

    Ist das wirklich so? Dann sind das ja scheinbar mehrere Orte, wo wohnt man da am praktischsten? Die Seite Piz Danis wäre die für uns interessantere.

    Ich war letzte Woche 2 Tage in Lenzerheide. Das Gebiet kann ich nur empfehlen. Eingestiegen bin ich über das Tal von Valbella (fürs Parkticket 5 CHF Münzgeld bereithalten :-)), fahren kannst Du in den rechten Hängen oder eben auch links, mit Verbindungslift eben bis nach Arosa. An Pisten findest Du alle Schwierigkeiten. Oft kannst Du Dich auch oben trennen (Deine Frau die blaue/rote, Du die schwarze Piste), und dann trefft Ihr Euch unten wieder. Und wenn Du ein halbwegs agiles Brett hast, dann sind die Pisten auch breit genug. Die Skipässe sind für schweizer Verhältnisse gar nicht so teuer, und die Pisten waren gut präpariert. Und los war auch nicht viel. Alles in allem ein sehr sympatisches Skigebiet. Die Seite Valbella / Piz Danis ist besser zu erreichen, über die Unterkünfte dort kann ich nichts sagen, da ich in Chur gewohnt habe.

    Die Sache mit der Einreise war ebenfalls total unproblematisch. Der Österreicher an der Einreise / Duchreise durch Österreich hat ein paar Fragen gestellt. sonst hab ich keinen Grenzer gesehen, auch nicht bei der Rückreise.

    Für die Rückreise nach Bayern brauchte ich zwei negative Tests, einen gleich nach der Einreise, und einen, um die 10-tägige Quarantäne nach 5 Tagen schon beenden zu können. Verlass Dich allerdings nicht zu sehr auf den Schnelltest nach dem 5. Tag (falls Du den brauchst), der ist nämlich - vorrausgesetzt Du bist syptomfrei - 4 x so oft positiv, wie Du's wirklich bist. Also plane dann noch einen zusätzlichen Tag bis zum Ergebnis des zusätzlichen PCR-Tests mit ein. So war's zumindest bei mir.

    Alles in allem, wenn man mit der Zeit in der eventuellen Quarantäne was sinnvolles anfangen kannst, liefs echt gut. Ich hab's zumindest nicht bereut. Und wenn die Schweiz bei Ihrem 7-Tageswert von 88 je 100000 bleibt, sollte es auch bei der zukünftigen Rückreise kaum Stress geben

    Push Pull PAUSE :schwitz: Das mit der Pause klappt schon ganz gut ... , der Rest ist allerdings noch reine Theorie :boarden2:

  • Danke, in Valballa,

    sehe ich das richtig, es geht mit nen Schlepper zum Sessel wenn man auf die rechte Seite hoch will? Du weißt sicherlich nicht wie es mit Skibus oder ähnlichem dort aussieht? Ich lasse im Urlaub gerne den Wagen stehen.

    Wir würden am 13. oder 20. März los wollen, eventuell werden die Zahlen ja noch etwas besser.

    Wie schaut es in Lenzerheide aus? Kann man da auf den Wagen verzichten? Ist es da „nett“?

    Ich kann mich an Davos erinnern, würde ich als hässliche Stadt beschreiben, nichts wo man Urlaub machen möchte...

    Manchmal sollte man weder mit noch gegen den Strom schwimmen,
    sondern einfach aus dem Fluss klettern

  • Ja, den Schlepper zum Sessel brauchst Du, zumindest einen davon. Zu meiner Zeit war aber nichts los, so dass das kein Nadelöhr war. Ob es funktioniert, über den Sessel Tegantieni einzusteigen, weiß ich nicht. Hier findest Du den Post/Skibus - Fahrplan: https://arosalenzerheide.swiss…swertes/Anreise#transport

    Zum Zentrum kann ich Dir leider nichts sagen, da ich nicht soweit vorgedrungen bin.

    Push Pull PAUSE :schwitz: Das mit der Pause klappt schon ganz gut ... , der Rest ist allerdings noch reine Theorie :boarden2:

  • In Valbella kommst Du nur auf die Piz Danis Seite gut hoch (die hat allerdings ein paar geniale Carving Pisten (mein Favorit, aber auch schön steil, ist das Stätzerhorn). Vorteil: Auf dieser Seite hast Du vormittags schon die Sonne (evtl. spielt das im März dann nicht mehr so die Rolle). Zur Rothorn-Seite brauchst Du dann den Bus oder eine etwas mühsame Lift-Kombi.



    Strategisch günstiger (für Piz Danis und Rothorn-Seite) bist Du in der Nähe des Heimberg Lifts positioniert. Ich glaube aber, dass da an sich nicht viel los ist (war da nur am Parkplatz und am Lift). In Lenzerheide ist sicherlich geballt alles da was man sich so wünscht, aber dann brauchst Du eben immer den Skibus (der aber sicher sehr regelmäßig fährt und im Ticket inkludiert ist). Lenzerheide ist auch viel netter als Ort als Davos. Alternativ kannst Du aber auch in Lantsch/Lenz wohnen, das Panorama da ist der Hammer! Dort ist es dann schon wieder um einiges ruhiger.



    Eine Alternative wo alles wesentlich komprimierter zusammen liegt ist Arosa. Da sind die Pisten unten alle relativ leicht und oben gibt es dann für alle was. Hat m.W. auch den ganzen Tag Sonne (evtl. geht sie am späten Nachmittag weg). Arosa als Ort ist sicher super nett, soll ne super Gastronomie haben – war aber selbst nur auf den Pisten und nicht im Ort unterwegs.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!