Aussagen der Seilbahnbetreiber zum Winter 21/22

  • Eine vernünftige und sinnvolle Lösung erwarte ich leider nicht wenn ich mir die

    Entscheidungen im vergangenen Winter anschaue... X(:(

    Was ist das wichtigste, das ein Eskimo-Vater seinem Kind beibringt? DON`T EAT YELLOW SNOW!!!
    --------------------
    Männer und Frauen schauen übrigens aus vollkommen unterschiedlichen Gründen Filme, bei denen man Taschentücher braucht!

    • Official Post

    Ich war ja bis jetzt eher auf der verständnisvollen Seite. Aber jetzt halte ich es auch für angebracht zu sagen, jeder der Impfen wollte konnte es, somit hat der Staat seine Sorgfaltspflicht erfüllt, alles weitere obliegt der Risikoabschätzung Pro/Kontra jedes Einzelnen.


    Meine Aussage enthält natürlich jede Menge Logiklöcher, etwa Schüler haben noch kein Impfangebot erhalten, aber so generell gesprochen....

  • Ich bin der Meinung: Wer Angst vor einer Krankheit oder einem Unfall hat, der soll zu Hause bleiben, einen Helm aufsetzen oder vorsichtiger sein. Man kann die Verantwortung für sich nur selbst tragen und nicht der EU aufbürden.

  • Eigentlich kommentiere ich da ungern, aaaaber man sollte die Belegung der Intensivbetten + allg. Krankenhausauslastung nicht vergessen.

    Falls ihr mal Bedarf an ärztl. Versorgung (auch) unabhängig von Covid habt, die Krankenhäuser aber mit Covid-Patienten ausgelastet sind.... den Rest spar ich mir


    Ansonsten will ich auch nur boarden ;)

    "Um trotz Persönlichkeitsstörung demokratische Entscheidungen treffen zu können, achte ich darauf immer eine ungerade Anzahl von Identitäten zu besitzen!"

  • Seh ich nicht so, jens. Mit dem Argument schickst du die 20jährigen auf neverending Party, und die 80jährigen in die Isolation oder auf den Friedhof. Können aber die einen nicht mehr oder weniger für die Misere als die anderen. Also macht sie prinzipiell Sinn, die staatlich verordnete Solidarität.


    In dem Moment wo du den Solidaritätsgedanken zugunsten der pers. Freiheit komplett beiseiteschiebst, musst du konsequenterweise umgedreht die ärztliche Versorgung für ungeimpfte Coronapatienten verweigern bzw zumindest zurückreihen. Und soweit sind wir (aus meiner Sicht gottseidank) noch nicht.


    Ich glaub sie müssen zumindest den Tourismus ermöglichen, sonst ist der Wirtschaftszweig nimmer zu retten. Es wird keine Bars geben, und vielleicht werd ma uns am Katschi und in Obertauern unsere 1,2 oder 3 G Zetteln gegenseitig unter die Nase halten, aber es wird an Winter geben. Vielleicht wieder a gute Saison für die kleinen Gebiete, die ohne Seilbahnen. Und ich pers hoff dass i mir die sinnlosen drecknassen Alibimasken irgendwo quer im Gsicht sparen kann, die warn nur grauslich.

    Gegenden nördlich des Alpenhauptkammes sind aus klimatischen Gründen unbewohnbar.
    (H.Rosendorfer)

    • Official Post

    Masken haben chinesische Touristen auch schon bei uns vor vielen Jahren getragen.

    Was die sich dabei gedacht haben, dass wir keine tragen?

    Wahrscheinlich "Was für unsauberes, primitives Volk, das sich nicht einmal richtig bekleiden kann". So wie wir auf nackte Naturvölker herunterschauen würden oder jemand Nackt durch den Supermarkt läuft.


    martin: Das ist eine interessante Frage. Wenn 1000 Leute auf der Intensivstation liegen, die sich alle nicht impfen lassen wollten obwohl sie es konnten und die Impfung das Risiko einer Erkrankung um der Faktor 10 reduzieren würde, hat dann die Allgemeinheit die Verpflichtung diese zu schützen?

    Nur mal angenommen meine Zahlen würden stimmen....was ist dann "richtig"? Klar, in der Haut der Ärzte und Pfleger möchte ich nicht stecken, das möchte ich aber auch nicht bei einem Zugunglück.

  • Werner, i hab nix grundsätzlich gegen die Masken, nur, du erinnerst dich: ma kommt wild schnaufend am Lift an, wo man der einzige ausser dem Liftwart ist, und zieht sich den nassen, halbgefrorenen Fetzen übers Gsicht der unterm Kinn hängt und irgendwann eine FFP2 Maske war.. da gibts Sinnvolleres.

    Gegenden nördlich des Alpenhauptkammes sind aus klimatischen Gründen unbewohnbar.
    (H.Rosendorfer)

    • Official Post

    Update:


    Gondeln mit FFP2 Maske, alles andere ohne. Bei Liftkartenkauf wird der 3G Status abgefragt. Ist man "nur" getestet, wird die Karte so lange freigeschalten wie die aktuell hinterlegte Testung gilt.


    Ab 15. November: Neue Regeln für Wintertourismus fixiert
    Bereits Mitte September hat die Regierung Regeln für den Wintertourismus grob umrissen. Vier Wochen und einiges Hin und Her später sind die neuen Regelungen…
    orf.at

  • Hallo Werner,


    Danke für die Info. Wie ist der Zustand bis zum 15.11. :!:


    Gruß Olli

    :boarden:carve right-carve left-:thumbup:repeat as necessary:boarden:

  • Werner, i hab nix grundsätzlich gegen die Masken, nur, du erinnerst dich: ma kommt wild schnaufend am Lift an, wo man der einzige ausser dem Liftwart ist, und zieht sich den nassen, halbgefrorenen Fetzen übers Gsicht der unterm Kinn hängt und irgendwann eine FFP2 Maske war.. da gibts Sinnvolleres.

    Geht noch blöder. Im Bikepark, wo auf dem 6er Sessellift ohnehin nur 3 Leute fahren können (passen hinten nur 3 Bikes drauf) - jedes Mal Handschuhe aus, Full-Face-Helm runter, Maske rausfummeln, aufsetzen, Bike einhängen ohne Handschuhe und/oder Helm zu verlieren. Gott sei dank geht's seit der letzten Änderung ohne.

  • Wie schaut es aus? Sind die Gletschergebiete ab Montag aufgrund des Lockdown geschlossen ? Kann auf den Webseiten nichts dazu finden, dort steht nur was von 2G, was ja selbstverständlich sein sollte.

    Manchmal sollte man weder mit noch gegen den Strom schwimmen,
    sondern einfach aus dem Fluss klettern

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!