Neukauf Virus / Umstieg vom BD2 auf GS Worldcup

  • Hi alle zusammen,


    ich bräuchte bitte mal euren Rat bzw. Tipps & Meinungen.

    Seit ca. 10 Jahren bin ich mit einem Virus BD 2 173cm unterwegs. Zu mir: 90kg, recht lang (192cm) und stehe seit rund 20 Jahren auf Raceboards. Allerdings bei weitem nicht so oft, wie ich gerne möchte. Jetzt würde ich zur nächsten Saison gerne mit was "Anderem" unterwegs sein und eure Testberichte, durch die ich mich gewühlt habe, haben mir Appetit auf das GS Worldcup Racelab gemacht.

    Es ist ja leider hierzulande noch nicht möglich zu testen, aber weiss jemand von euch, wo das evt. mit dem Brett möglich sein könnte? Riml in Sölden hab ich schon angeschrieben, aber da meldet sich (noch) keiner. Die hatten/haben ja Virus m.W. im Sortiment; ich hatte vor Jahren auch mal 3 zum Testen ausgeliehen. Gibt es bei diesem Brett Sachen, die ich beachten sollte? Hat jemand Erfahrung mit den beiden Brettern? Das GS gibt es ja in längerer Länge als das BD. Welche Längenempfehlung für meine Größe? Gibt es Alternativen?

    Danke für eure Meinungen,


    bis bald auf der Piste,


    Axel

  • Griasdi Kollege.


    Also ich hab sowas (185), kannst es auch gern testen, i bin nur ned sehr oft in Sölden. Wo wohnst denn bzw wo fahrst denn sonst noch?


    I hab dieselben Eckdaten (ok bissl schwerer), und das 185er is mein kleineres Board. Super beweglich, leicht, spassig, viel Grip, vielleicht leicht Abstriche bei der Laufruhe. Kürzer als 185 wär für mich sinnlos, ma muss aber sagen dass ich als Langboardfanatiker gelte.


    Mein 185er is nicht die neue, anscheinend zylonhaltige Version. Die interessiert mich aber stark, wenn mir der Meister vielleicht mal so ein 195er gibt...

    Gegenden nördlich des Alpenhauptkammes sind aus klimatischen Gründen unbewohnbar.
    (H.Rosendorfer)

  • Grüß Dich zurück,


    ich komme aus Chemnitz und würde, wenn die Saison startet, auch für ein WE in den Schnee fahren, (fast) egal wo der ist und mal testen wollen. Also erstmal DANKE für Dein Angebot.

    Ich muß sagen, ich hatte die letzten Jahre keine Gelegenheit, ein anderes außer das Virus zu fahren und hab daher in Bezug auf die Länge auch 0 Vergleich. Und das BD ist ja "gerade mal" 1,73 lang...

    Von daher interessiert es mich sehr, ob ich mit der Länge überhaupt zurechtkomme.

    Aber wenn Du schreibst, dass es dein kleineres Board ist...

    Wo bist Du denn hauptsächlich unterwegs?

  • I bin eher im Osten unterwegs, Salzburg und östlich. Aber wenn unser Bergeralm Treffen was wird dann auch da.


    Weniger als über die Länge würd ich mir über die Breite Gedanken machen. Dass du auf einem GS komplett anders draufstehst als auf einem BD is dir bewusst? Und viel mehr Rotation mit dem Körper machen musst?

    Gegenden nördlich des Alpenhauptkammes sind aus klimatischen Gründen unbewohnbar.
    (H.Rosendorfer)

  • Nein, ist mir nicht bewusst. Ich fahre jetzt ziemlich steil, und das Board ist ja auch nur 15 cm breit. Oder schmal...

    Genau deshalb möchte ich probieren bzw. Erfahrungen hören. Salzburg würde auch gut passen. Was ist denn das Bergeralm Treffen?

  • Ich kenne das BD zwar nicht, aber der Breitenunterschied ist schon eine Ansage, hinzu kommt wahrscheinlich auch ein größerer Radienunterschied - so ein GS in der Männerklasse hat schonmal Radien um die 20m. Jetzt dann kommt noch die Härte der GS Boards hinzu...

    Da würd ich mich langsam rantasten und erstmal was weicheres und oder kürzeres in der Mittelbreite um die 20cm testen. Ausser du bringst Power, Cochones und (mindestens) ansatzweise Frunos Fahrtechnik mit :boarden:

    "Um trotz Persönlichkeitsstörung demokratische Entscheidungen treffen zu können, achte ich darauf immer eine ungerade Anzahl von Identitäten zu besitzen!"

  • Events zum Testen mit diversen Anbietern welche von Frozen-Backside Membern organisiert werden findest Du im Kalender:

    - November Einrutschen Sölden (Österreich)

    - Dezember Obertauern (Österreich)

    - Januar Reschensession (Südtirol)

    - Februar Moon&Carve (Schweiz)

    - März Ort noch nicht 100% (Österrreich)


    Je nach Session sind 2-3 bis 4-5 Hersteller vor Ort von Oxess, Virus, SG, CUE (Forumsmitglied User) über Goltes usw.

  • 5 cm sind vor allem plusminus 15 Grad Winkelunterschied. Das merkst du massiv, vor allem wird die Backside deutlich aufwendiger. Ist etwas leichter zu driften, aber gecarvt meiner Ansicht nach schwieriger, aber wenn du beweglich und angriffslustig bist am Ende lustiger, und das Schräglagengefühl ist stärker.

    Da gehen die Meinungen aber extrem auseinander.

    Fürcht dich nicht vor der Länge. Eher vorm Radius und auch vor der Breite.

    Ein BD2 ist auch flott ausgelegt. Ich glaub dass im Handling gar ned viel Unterschied is, ein 15 cm Board is schwer zu driften und das Virus GS fühlt sich für so ein Trumm ziemlich leicht und beweglich an (auch wenn mein junger Kollege USER mal deutlixh anderer Meinung war ;) der könnt dir übrigens auch was maßschneidern!).

    Aber du wirst vielleicht erstmal fluchen auf der Backside weil du kein Timing zustandekriegst, und auf der Frontside wirst glauben das Ding macht überhaupt keine Kurve.

    Gegenden nördlich des Alpenhauptkammes sind aus klimatischen Gründen unbewohnbar.
    (H.Rosendorfer)

  • Riml in Sölden hat immernoch die größte Auswahl an brettern. Im Sommer habens aber oft nur minimal-Betrieb.


    BD2 ist auch schon ein alter Knochen. Wenn du dann doch wieder schmal willst, inzwischen ist Virus beim BD4... Da hat sich einiges getan. BD3 war hier bei einigen DAS Brett.. Ich hab letzten Winter das 8te gekauft, bevor das neue vierer raus kam... 😁

    Kannst du mir sagen, wann aus "Sex, Drugs and Rock'n'Roll" eigentlich 'Veganismus, Laktoseintoleranz und Helene Fischer' wurde?


    Lachsbruder
    Erste Regel der Lachsbruderschaft: Rede nicht über die Lachsbruderschaft!


    Lala

  • #Mäxle,


    ich habe gerade mal auf der Website geschaut, finde da aber nur das BD 3 mit 176cm. Meinst Du das?

    Zum 4er finde ich nix.


    Danke übrigens allen für die wertvollen Kommentare und Meinungen!

  • Kim

    Kannst du mir sagen, wann aus "Sex, Drugs and Rock'n'Roll" eigentlich 'Veganismus, Laktoseintoleranz und Helene Fischer' wurde?


    Lachsbruder
    Erste Regel der Lachsbruderschaft: Rede nicht über die Lachsbruderschaft!


    Lala

  • 5 cm sind vor allem plusminus 15 Grad Winkelunterschied.

    So langsam klingt unser verlängerter Sommer am Strand aus und die Laune auf's Carven nimmt stetig zu...🤷‍♂️


    Ganz subjektive Meinung: es gibt nix besseres als 15cm Mittelbreite und das aktuelle BD 4 bzw. BD 3, wenn Du schnell umkanten möchtest und wirklich dynamisch/agil fahren willst so wie EdMan  McFussel Bruno & Co, Mäxle ❓😂 Lange ablegen im EC-Style geht aber auch. Das Umkanten wird halt mit jedem einzelnen Zentimeter Mittelbreite behäbiger und irgendwann gefühlt träge, vor allem auf der Backside, bei der immer mehr Körpermitte/Poeinsatz notwendig wird - so wie es frunobulax beschrieben hat - alles Geschmackssache. Wenn der Schnee weicher ist, macht der Gladi mit 17cm Mittelbreite Sinn, obwohl mit etwas Grundgeschwindigkeit auch alles mit dem BD geht. Wenn's aber doch mal - 24/25/26 - etwas längeres Umkanten sein soll, ist der Berserker mit 19cm Mittelbreite mein Favorit, weil er im Gegensatz zu den GS-Brettern einen variablen Radius hat - da ist KiJo Dauerfan 💪


    Freue mich schon wieder darauf, mit Euch rumzudüsen 🤩✌️

  • Da siehst es, die Meinungen gehn auseinander. :D Leute wie kim, Mäxle, McFussel, Edman sind schon richtig starke Stimmen, das ist unsere High-End-Abteilung.

    Ich unterstütz gern den Weg Richtung breitere Boards, weil das einfach meins is. Und das Virus GS ist eine gute Wahl. Aber du kannst dir auch viel Frust einfangen, wenn deine Fahrtechnik noch ned so weit is.

    Also: wennst es probierst, dann zusammen mit jemandem der dir auch was zeigen kann.

    Gegenden nördlich des Alpenhauptkammes sind aus klimatischen Gründen unbewohnbar.
    (H.Rosendorfer)

  • Da siehst es, die Meinungen gehn auseinander. :D Leute wie kim, Mäxle, McFussel, Edman sind schon richtig starke Stimmen, das ist unsere High-End-Abteilung.

    Heh gerry, die Typen sind aber au h die engstirnigsten "BD forever"-Fahrer, die man je gesehen hat.

    Probieren ist sicher immer die beste Wahl. I dacht nur, da er ja scho mitm bd2 unterwegs is, und die neuen shapes des bd3/4 sooo viel mehr bieten, wäre diese Richtung weniger neues.

    Wie gesagt, Riml in Sölden hat das größte Alpinboard Sortiment in einem Laden stehen, dass ich je gesehen hab. Falls du also nicht zu einem Event kannst, bei dem die Hersteller vor Ort sind, wäre Riml die nächstbeste Adresse. Oder eben hier a paar bekloppte anhauen. 😁

    Kannst du mir sagen, wann aus "Sex, Drugs and Rock'n'Roll" eigentlich 'Veganismus, Laktoseintoleranz und Helene Fischer' wurde?


    Lachsbruder
    Erste Regel der Lachsbruderschaft: Rede nicht über die Lachsbruderschaft!


    Lala

  • Ok. Also, axxl, beziehe in deine Überlegungen mit ein, dass diese BD Menschen alle ein bissl ding sind. Also so richtig, wie soll man sagen. Ding. Sonst ned zwider. Alt auch, ja.
    :schenkblumen: :duck&weg:

    Gegenden nördlich des Alpenhauptkammes sind aus klimatischen Gründen unbewohnbar.
    (H.Rosendorfer)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!