Testbericht: Virus Black Death IV Zylon 2 Elektron Pro 2024

  • Ende der letzten Saison habe ich eine handgefertigte Auftragsarbeit aus Grosswallstadt erhalten und konnte diese in der Zwischenzeit bei verschiedenen Bedingungen 10 Tage lang testen. Dem vorausgegangen war der Wunsch nach etwas mehr Spritz, Popp, Agilität oder so was halt bei gleichem Eisgriff und gleicher Geschwindigkeit und ggf. etwas weniger Schienengefühl wie bei dem Modell aus der vorherigen Saison (das mir mit 20+ Tagen eingeritten immer besser gefällt). Ob diese Quadratur des Kreises überhaupt möglich ist, weiss ich als reiner Konsument der Droge Zylon leider nicht...
    Ein paar Eindrücke dazu:

    1. Knuspriger Aprilschnee am Schaidberg in Obertauern:
    - Eisgriff: das BD4 2024 lässt sich problemlos durch die harten 9:00 Uhr Morgenrillen (gefrorener Sulz) ziehen, kein Rattern, kein Wegrutschen auf der Frontside und auf der Backside sowieso nicht. Ein gewisser Kraftaufwand ist dafür nötig und man sollte möglichst präzise fahren, aber interessanterweise schneidet das BD4 2024 genauso so sauber durch die eisigen Rillen, wenn's mal nicht 💯% sauber ist. Das gibt auf harter Frühjahrspiste ein Gefühl der Sicherheit 🥶🥶🥶
    - Geschwindigkeit: das BD4 2024 hat gegenüber seinem Vorgänger aus 2023 nichts an Speed verloren. Geradeaus, auf der Kante in weitgezogenen Carves über die ganze Pistenbreite oder in eng gedrückten Haken, das BD 4 spielt in einer anderen Geschwindigkeitsdimension 🚀🚀🚀
    - Spritz: vor allem bei eng gedrückten Turns fühlt es sich am Ende des Carves wieder nach mehr Lebendigkeit an. Beim Modell aus der Vorsaison scheinen Geschwindigkeit, Eisgriff und Schienengefühl zu Einbussen bei der Agilität geführt zu haben.

    2. Eher härtere vorweihnachtliche Bedingungen mit Megagripp in der Lenzerheide:
    1. Eisgriff: ✅✅✅✅✅
    2. Geschwindigkeit: ✅✅✅✅✅ (O-Ton: "Mach 3")
    3. Spritz: Definitiv mehr Agilität als im Modell der Vorsaison, aber ggü. dem BD 3 immer noch weniger spielerisch
    4. Sound: GEILLL - in dieser Kategorie ist das BD4 dem BD3 weiterhin deutlich überlegen 🔊🔊🔊

    3. Kaltes & hartes Obertauern Mitte Januar, das ist der Sweet Spot für das BD4 2024:
    - Eisgriff: eisig-harter Hundskogel liess sich ohne grosse Anstrengung, keinerlei Rattern, sauber lang oder eng um oder zwischen den nicht mal störenden Skifahrern abcarven, Gamsleiten 2 (am Nachmittag harter, teilweise nicht präparierter Naturpowder) macht mich sprachlos, denn auch harte Naturpisten (-15 Grad) lassen sich ganz sauber und vollständig abcarven 💪💪💪💣💣💣❤️❤️❤️
    - Geschwindigkeit: ✅✅✅✅✅✅
    - Spritz: bei diesen Bedingungen ist es wieder da, etwas enger gedrückt und etwas früher umgekantet...🚀🚀🚀
    - Sound: ✅✅✅✅✅✅

    4. Reschenlabor bei -15 Grad und Kaiserwetter:
    - Eisgriff: ✅✅✅✅✅✅
    - Geschwindigkeit: ✅✅✅✅✅✅
    - Spritz: ✅✅✅✅✅
    - Sound: ✅✅✅✅✅✅

    Mein persönliches Fazit: das BD4 2024 vereint alles, was momentan geht und erzeugt bei mir trotz hohem Grundspiegel an Zylon immer noch kleine anders nicht erreichbare Glücksgefühle in Kombination mit einem breiten innerlichen und äusserlichen Grinsen. Ob in dieser Kombination wirklich noch etwas mehr Spritz geht, werden wir sehen - vielleicht gegen Ende der Saison?

    Edited once, last by Kim (January 24, 2024 at 1:06 PM).

  • Hi Kim, da kann ich dich beruhigen.... Spritz kommt noch etwas mehr...vom Rest sowieso, da haben wir schon wieder einige Schippen parat die wir noch drauf legen...wird gerade getestet und es schaut sehr vielversprechend aus!

    Grüße aus der Hexenküche!

    VIRUS - fast and furious since 1987!

  • Danke Kim - ich stimme Dir absolut zu: BD4 no way back!

    Ich hatte 40 Tage auf dem BD4 "first generation" (2023) und ca. 30 Tage auf dem BD4 der 2024'er Serie. Man muss das Board "einreiten" (es ist am Anfang bockig).

    Der Gripp ist "idiotensicher". Egal ob Du vorn oder hinten stehst (Schnee hart, weich, keine Sicht) - das Board grippt. Das BD3 hatte in der letzten Ausbaustufe auch richtig Gripp. Das BD4 liefert immer & souveräner. Dieser Gripp schafft Vertrauen des Gottes. Und dann fährt man auf Angriff. Richtig guter Stoff!

    Und ja - der Sound auf Eis ist "Prolet". Das Ding röhrt wie ein Muscle Car mit NOS.

    Der Pop ist geringer als bei dem BD3 - ja. Das vermisse ich auch. Die Lösung: Wähle eine direkte Linie, fahr schneller und dann kickt das BD4 auch gut (aber weniger als das BD3). Das BD4 fühlt sich in einer anderen Geschwindigkeitsliga wohl. Darunter verrichtet es eher "tame" seinen Dienst.

    Neuer Stoff? Oh weh!

    Lachsbruder - 1%er

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!