Posts by dinocarver

    Die Orga fürs Abendessen wurde in eine WhatsApp-Gruppe verlegt. Wer Info's oder beitragen möchte, bitte kurz ne PN an soulsurfer01. Es gibt Leberkäs, Kartoffelsalat, Rettich, ... am besten bitte nach Anmeldung zwecks der zu besorgenden Menge. Alternativ / zusätzlich können Spagetti mit div. Saucen gemacht werden bzw. Pizzas bestellt werden.

    Pauschalreisen mit Kim - entspannter geht's nicht mehr:

    Zimmerorga, Gestaltung Abendprogramm, Hüttengaudi, Abrechnungsservice, nette Leute eingeladen, regelmäßige Weitergabe des Standorts der Hauptgruppe und des Fotostandortes, ... Da könnte sich so manches Reisebüro eine Scheibe abschneiden! Vielen, vielen Dank dafür!

    Vielen Dank auch an den CO-Organisator Jo und unseren Pressefotografen Werner. Bin schon ganz neugierig auf die Bilder. da werden sicherlich schöne mit dabei sein, bei der hohen Leistungsdichte der Teilnehmer.

    LG Markus

    Hallo zusammen,

    ich würde gern auf die Session aufspringen. Ist denn nach dem ganzen "Öffnungs-Hinundher" irgendwo noch ein Bett frei in einem von Euch schon gebuchten Zimmer, was weg muss, weil z.B. jemand abgesprungen ist oder zwecks Kostenteilung? Bin geimpft, entwurmt, stubenrein, pflegeleicht, anspruchslos. Ansonsten such ich auch gerne selbst was. Scheint ja noch was frei zu sein...

    Nachdem das Einrutschen in Sölden richtig geil war, keiner weiß, wie's nach den drei nächsten Wochen weitergeht, das Wetter in Sölden perfekt ist und die Pisten zumindest heute nicht allzuvoll sind, möchte ich morgen wieder nach Sölden.

    Bin ich alleine oder kommt wer mit?

    Hallo Mephisto,

    vielen lieben Dank für Organisieren vom Einrutschen. Ich war zwar noch nie dabei, aber für mich war's ein gelungener Event. Tolle Hersteller, altbekannt und neu, viele nette Leute, mit denen es in der Gondel, auf der Piste oder beim Abendessen nie langweilig wurde, Kaiserwetter, beste Pistenverhältnisse, ...

    und einen Aufkleber für meinen neuen Helm (Danke an LTL) auch noch mit Rabatt beim Skipass.

    :megafon: Klasse gemacht! :supi:

    Mann ist das geil, es tut sich wieder was. Trotz Hochsommer beginnt's schon wieder in den Füßen zu kribbeln.

    Und dann auch noch soviel Prominenz... um den Zeitraum war ich zwar die letzten Jahre immer auf der SDT, aber da tut sich planungstechnisch noch nichts. Wenn's irgendwie klappt (und das muss es einfach), spring ich mit auf - Nachholbedarf hätt ich schon. :boarden:

    Kann mir jemand was zu Lenzerheide sagen?

    Meine Frau hat sich ja Anfang letzten Jahres den linken Ellenbogen zertrümmert, die 7 Schrauben sind immer noch drin.

    Ich sage jetzt mal das da auch verständlicher Weise etwas Angst mit im Spiel ist, sie würde es gerne etwas langsamer angehen lassen, Lenzerheide scheint viele blaue Pisten zu haben, genau richtig zum Einstieg.

    Ist das wirklich so? Dann sind das ja scheinbar mehrere Orte, wo wohnt man da am praktischsten? Die Seite Piz Danis wäre die für uns interessantere.

    Ich war letzte Woche 2 Tage in Lenzerheide. Das Gebiet kann ich nur empfehlen. Eingestiegen bin ich über das Tal von Valbella (fürs Parkticket 5 CHF Münzgeld bereithalten :-)), fahren kannst Du in den rechten Hängen oder eben auch links, mit Verbindungslift eben bis nach Arosa. An Pisten findest Du alle Schwierigkeiten. Oft kannst Du Dich auch oben trennen (Deine Frau die blaue/rote, Du die schwarze Piste), und dann trefft Ihr Euch unten wieder. Und wenn Du ein halbwegs agiles Brett hast, dann sind die Pisten auch breit genug. Die Skipässe sind für schweizer Verhältnisse gar nicht so teuer, und die Pisten waren gut präpariert. Und los war auch nicht viel. Alles in allem ein sehr sympatisches Skigebiet. Die Seite Valbella / Piz Danis ist besser zu erreichen, über die Unterkünfte dort kann ich nichts sagen, da ich in Chur gewohnt habe.

    Die Sache mit der Einreise war ebenfalls total unproblematisch. Der Österreicher an der Einreise / Duchreise durch Österreich hat ein paar Fragen gestellt. sonst hab ich keinen Grenzer gesehen, auch nicht bei der Rückreise.

    Für die Rückreise nach Bayern brauchte ich zwei negative Tests, einen gleich nach der Einreise, und einen, um die 10-tägige Quarantäne nach 5 Tagen schon beenden zu können. Verlass Dich allerdings nicht zu sehr auf den Schnelltest nach dem 5. Tag (falls Du den brauchst), der ist nämlich - vorrausgesetzt Du bist syptomfrei - 4 x so oft positiv, wie Du's wirklich bist. Also plane dann noch einen zusätzlichen Tag bis zum Ergebnis des zusätzlichen PCR-Tests mit ein. So war's zumindest bei mir.

    Alles in allem, wenn man mit der Zeit in der eventuellen Quarantäne was sinnvolles anfangen kannst, liefs echt gut. Ich hab's zumindest nicht bereut. Und wenn die Schweiz bei Ihrem 7-Tageswert von 88 je 100000 bleibt, sollte es auch bei der zukünftigen Rückreise kaum Stress geben

    Vielen Dank an denza79 und nextcarve für die tolle Organisation, und natürlich allen anderen auch, die mitgeholfen haben, wie z.B. die Aussteller, in Corona-Zeiten so ein tolles Event aufzuziehen. Schön auch, dass trotz "Corona" einige Teilnehmer da waren. Natürlich hatten die Hygieneregeln Vorrang und das Soziale etwas eingeschränkt, aber allein schon mal wieder soviele Carver mit durchgehend hohem Niveau (gut, dass ich vorher noch vier Tage üben konnte) auf den Pisten zu sehen, hat unheimlich Spaß gemacht.

    Und zu Eurem Ski (Carving) Gebiet: Das ist zwar klein, aber fein. Und auch wenn Schleppliftfahren jetzt nicht gerade zu meinen Lieblingsbeschäftigungen zählt, so kann man sich doch daran gewöhnen, vor allem aber schaufeln die Schlepper nicht so viele Leute auf die Piste. Und Eure Pisten sind toll - mal mit Herausvorderungen und mal Laborbedingungen, für jeden was dabei.

    Alles in allem: Ein tolles Event mit vielen sypatischen Leuten und netten Gesprächen, auch wenn ich nicht immer alle auf Anhieb verstanden habe. :nixweiss:

    VG Markus :wink:

    Wie schon angedeutet: Ich "muss" dann mal weg... d.h.: Wer mich noch kurzfristig treffen will zum gemeinsamen Pistenschlitzen findet mich von Di. 9.2. - Mi. 10.2. in der Lenzerheide, von Do. 11.2. - Fr. 12.2. In Flims-Laax und Sa-So noch auf der Moon&Carve (Berggasthaus Höchst). Würd mich freuen. :wink:

    P.S. Natürlich mit Hygienekonzept, d.h. ohne "fette Weiber stemmen und fremdknutschen" :zwinker2:

    Jetzt schau ich das Video schon zum 5. Mal an. Abgesehen davon, dass alle Fahrer klasse abliefern, finde ich besonders beeindruckend, wie der Fahrer bei Sekunde 21 den Turn nochmals aufmacht. Eigentlich hält er ja voll auf die Kamera zu. Das sieht man schön an der gegenläufigen Bewegung vom "Schlitz" im Schnee, nachdem er vorbei ist.

    Und der Fahrer bei Minute 1:00 fährt die Turns so, wie ich mir das für mich schon immer vorstelle.

    Großes Kino! Genau zur richtigen Zeit.

    Willst Du uns die Fahrer nicht vorstellen?

    Das Video vom Werner hat mich grad richtig angefixt. Ich will jetzt irgendwie aktiv werden. Die Vorschriften hier werden immer noch mehr. Wegen eines Fehlers in der KRI-Statistik ist Augsburg-Land für einen Tag um 0,4 über die 200 gekommen, und schon gilt für uns bis Do. die 15km-Regel. Nachdem die Einschränkungen immer mehr werden und ich nicht so richtig dran glaube, dass das heuer noch was wird, unter normalen Umständen durch ein Skigebiet zu carven, will ich jetzt irgendwas anleiern.


    Nachdem Italien wieder verschiebt bis Mitte Feb., bleibt noch die Schweiz. Die Fallzahlen sind je nach Kanton auch nicht viel höher als bei uns. Außer meine Freunde aus Sachsen dürfen auch gerade alle einreisen. Und wenn man ein paar Tage bleibt, dann rentieren sich auch die 5-6 Tage Quarantäne mit anschließendem Freitesten nach der Rückkehr.


    Ja, ich weiß, man soll nicht so viel reisen. Aber ich war die letzten Monate echt sehr sparsam im Umgang mit Freunden und bin auch nirgendwo sonst hingefahren. Ggfs würde ich auch versuchen Gondeln zu meiden... :boarden:


    Hat irgendjemand Lust? :megafon: