Posts by EdMan

    Altuell weiss keiner was:

    - Evtl gobts ne ganu normale Saison

    - ggf dsrf kein Kuntschnee gemscht werden (danm wirds in vielen Gebieten eng/nic)

    - oder der Lift wird abgestelle


    Wer weiss es? Sorgen sind sinnlos. Geniess dem Sommer und kauf den Segler!!!!

    Natürlich… warum die Herkunft leugnen? ;)


    Hatte mal ein Vorstellungsgespräch bei Amazon als ITler… da sollte ich ein Beispiel für ein Projekt geben das ich geplant habe und das gescheitert ist…

    Da musste ich die auch enttäuschen, ich hab denen dann kurz erklärt das wir privat zwei Häuser kernsaniert haben und scheitern bei so einem Prjekt für uns keine Option war da wir niemanden mit massenhaften Recourcen im Hintergrund haben der uns dann aus der Scheiße rausgeholt hätte. Das so Ideen auch nur in großen Firmen mit zuviel Geld existieren.

    Ich muss jetzt nicht erwähnen das die mich nicht eingestellt haben?

    Der war richtig geil. Amis und Deutsche! Brüller.

    sucram

    - Dein Plan ist super! Folge Deinem Herzen. Du bist nie zu alt, etwas Neus zu wagen.

    - Ich hatte Kunpels die jahrelang auf Booten gelebt haben. Du lernst ganz andere (!!!) Leute kennen. Dir Beamtendenke kannste vergessen.


    Deine Idee um Kopf, würde ich die Umsetzung stufenweise angehen (mit angepasstem Invest/Engagement iSv Zeit).


    Um grosse Touren zu fahren brauchst Du 5-10 Jahre relevante Erfahrungen und eine Partnerin die das teilt. Mein Onkel ist leidenschaftlicher Segler - er hatte immrr ein Boot und hat auch überquert. Es gab auch Touren die sie abbrechen mussten da einer 10 Tage am Stück kein Essen drinnen behalten konnte….. Ist nicht immer Süsswassersegeln.


    Probiert Euch ran. Geile Sache!!!!

    Hi - es gibt einen neuen Boot. Den Capraro-Tech RC-Dry. Der Boot soll sehr steif und auch wasserdicht sein. Habe mit den Boot gekauft. Ich berichte nächste Saison. Damit sind nasskalte Füsse ein Thema der Vergangenheit.


    Grüsse


    Ed

    Ich ergänze gern meine Eindrücke vom Black Death 4 vom 10. April 2022 in Kim's Post.


    Die Vor- & Nachsaison sind wir viel in Sölden. An den Wochenenden sind einige Board-Hersteller (Oxess, Cue, Virus) vor Ort. Sie bieten freundlicherweise High-End-Boards zum Testen und Kaufen. Auch für uns Randgruppe der "Raceboarder". So auch im November 2021. Ich treffe Loddo Rockefeller am Virus Stand mit einem Board in "Strandmatten-Optik" (die Bezeichnung des Top-Sheets sei mir vergeben); circa 176cm lang und 17cm oder so breit? Auf die Frage, ob das neue Gewebe etwas tauge erhalte ich Frank's Antwort, dass es sich um ein neues Board handle: Shape, Gewebe, Spannungslinie whatever. Loddo hätte es gern länger oder breiter? Was bringt Tech-Talk? Ich kann Loddo's (?) Board am Retti fahren. Das Board fährt "schön". Es dämpft super, fährt variabel und ist vor Allem ausgewogen. Der Schnee ist zu gut, um ein Verdict zu fällen. Das Board ist mir persönlich zu schmal und ohnehin Loddo's. Frank meinte, er baut bald eine schmale Version. Die Spannung steigt.


    Auf "bald" folgen Monate. Im Februar schaue ich Olympia und sehe Benjamin Karl auf einem langen Virus mit "Strandmatte" obendrauf. Beni gewinnt. Frank hat viel zu tun. Die normalen Skigebiete schalten die Lifte ab. Wir treffen Frank zum "Virus Riders Day" 9/10. April in Sölden. Er hat zwei Black Death IV dabei, die wir aus der Tüte ziehen. Was ist das Black Death 4: ein neues Shape mit anderen Radien, eine andere Nose, eine andere Spannungslinie und vermutlich andere Innereien. Das eine Board ist Strandmatte braun und als Zylon 2 (Quadrat) beschriftet. Das andere ist silber. Unterschiedliches Gewebe? Was bringt Tech-Talk?


    Am Sonntag perfekte Testbedingungen für Maddin (Busfahrer) auf dem silbernen Board und mich auf dem Zylon 2 (Strandmatte): Die Talabfahrten sind tags geschmolzen und Nachts knallhart (wiederholt) durchgefroren. Eis pur. Später am Tag folgen Sulz, Haufen vom Neuschnee des Vortags und zerfahrene Pisten / Weichschnee - alles dabei. Vom Giggijoch fahren wir gleich am Morgen zur Langegg ab und die schwarze Talabfahrt zum Gaislach. Das BD4 Zylon Quadrat (whatever) geht absolut ruhig, es dämpft alles weg. Es ist "ruhig". Schön, aber kein Grund die Kasse zu plündern. Die Talabfahrt wird enger - das Board geht eng - kein Problem. Ich hatte einen weniger variablen Radius vermutet - das Gegenteil ist der Fall. Freude kommt auf. Weiter unten wird es immer eisiger. Das Board hat definitiv mehr Eisgriff als Alles, was ich bisher gefahren bin. Ich bin begeistert. Wir fahren vom Gaislach zur Mitte hoch auf die schwarze Piste am Wasserkar: mehr übleres Eis, unruhige Piste und einige Haufen. Hier hatte ich gestern auf dem Eis massiv Probleme (wie alle): Heute ist es weniger aufgeschoben. Das BD4 Zylon 2 grippt absolut ohne Probleme - ich kann aggressiv "kopflos" fahren = ich muss keine guten Stellen suchen und auf Vorsicht Gripp suchen. Ich ballere einfach rein. Der Unterschied ist offensichtlich materialbedingt. Ich bin vom BD4 überzeugt. Meine Freude macht cyborg/seven neugierig - er hat (leider?) kein brauchbares Werkzeug. So darf ich das BD4 den Rest des Tages weiter fahren. Martin testet parallel das silberne BD4 und kann ideal direkt berichten.


    Am Nachmittag fahren wir nach Hause. Kim übernimmt die beiden BD4's für den Test am Montag/Dienstag. Er kauft die Boards.


    Was macht den Unterschied? Shape, Gewebe, Nose, Spannungslinie? Die Kombination? Ich weiss es nicht. Auf jeden Fall ist das BD4 eine relevante Weiterentwicklung und steht auf der Shopping-Liste wenn Kim nicht wieder die Regale abräumt .... To be continued May 2nd. Weitere Meinungen von Maddin und der Obertauern Crew willkommen.

    Schnell carven ist richtig geil. Das geht ideal im Frühling. Die Pisten sind oft leer, das Licht ist gut, die Piste sulzt an und grippt immer und das Gefühl ist Ende Saison da. Und dann kann man richtig ballern; also schnell und weit - und bissl über Kuppen springen…. Schnell ohne Carves ist Nix für mich. Und Skifahrer sind dann nur noch gleich schnell….

    Vor 11 Monaten ging es mit der Virus Isolator Platte hier los. Nachdem ich die Platte immer gefahren bin (man gewöhnt sich schnell an Performance), habe ich sie Anfang Januar demontiert. Seitdem „mosere“ ich über mangelnden Gripp, ratternde Nose etc. Mit Pittermännche wollte ich schon Boards tauschen…..


    Also habe ich die Platte letzte Woche wieder montiert. Nach Rat von cyborg/seven habe ich die Isolator (a) symetrisch montiert und (b) vorne nach vorne geschoben (Bruno meinte die hintere Carbon-Platte soll analog vorne nach hinten geschoben werden). Am WE der Check:

    - Board dämpft besser (wie beschrieben)

    - Board grippt massiv besser; v.a. bei schlechterer / unruhiger Piste

    - Board rattert nicht mehr

    - viel weniger ermüdend


    Die Beobachtungen oben decken sich 1:1 mit den Berichten vor 11 Monaten. Ich war allerdings erstaunt, wie stark der Effekt ist. Frage in die Runde:

    1) Was sind Eure Erfahrungen?

    2) Habt Ihr mit der Position der Platte probiert und welches Setup findet Ihr ideal?

    Die Esther L. liefert auch wieder super ab. Im Snowboard dominiert sie nebenbei - wenn sie Mal zum Rennen kommt. Guter Artikel, finde ich - https://www.nzz.ch/amp/sport/d…f-zwei-bretter-ld.1668376


    Seit Beginn des Winters 2019/20 ist Ledecka im Snowboard-Weltcup nur noch fünfmal angetreten; dreimal gewann sie, zweimal wurde sie Zweite. Die WM 2019 verpasste sie wegen einer Terminkollision mit den Skiweltmeisterschaften, die WM 2021 wegen einer Verletzung. Es ist ein Indiz sowohl für ihre Sonderklasse als auch für die geringe Leistungsdichte, dass Ledecka das alpine Snowboarden in einem Teilzeitpensum dermassen prägen kann.

    Das war wirklich ein krasser Tag heute. Gratulation an Benjamin und Frank+Team zu Gold.


    Passnd dazu war Frunos Bemerkung auf den zwei Jahre alten Post rund um Titanal, Rennboards, und Franks Anmerkungen. Frank ist sicher erstmal feiern. Vielleicht gönnt der Benjamin seinem 6-Pack auch Mal ne Trainingspause….

    OldiNOE

    Sieht als Basis sehr gut aus. Feedback:


    1) Du könntest die Schulter auf def Baclside weiter reindrehen. Das ist kein Must.

    2) Im Wesentlichen belommst Du, was Du gibst. Du fährst sehr relaxed mit wenig Aufkantwinkel und wenig Knieeinsatz. Daher wirst Du schnell, wenns steil wird. Lösung: Mehr aufkanten, tiefer in die Knie. Thats it.


    Viel Erfolg!

    Biete Virus Black Death 3 Titanal. Preisvorstellung 500 Euro plus Versand. Gewichtsklasse 75kg+; ist mein Junior nun 2 Jahre gefahren (19 Jahre); vorher hier gekauft. Besondere Optik; gute Dämpfung.

    Belag ab einer Stelle ausgebessert. Kante und Belag sonst gut.