Posts by sucram

    Achja… und gefühlt ist fast immer schlechtes Wetter in Winterberg, so grau in grau.

    Ist für uns auch ca. 2h Anfahrt allerdings queur durch den Ruhrpott… ist in der Woche ist das nervig zu fahren und am WE ist es voll mit Holländern, drum kommen wir nur alle 2-3 Jahre hin.

    Aber wie gesagt, fürn Tag OK. Hatten auch mal vor kurzfristig bei schönem Wetter und ausreichend Schnee für 2 Nächte hin zu fahren. Es war aber die letzten Male nicht möglich was zu bekommen.

    Sauerland, kurz hinter Winterberg ist Altastenberg, dort gibts ne FIS Abfahrt


    Das Skikarussell Altastenberg bietet mit dem FIS-Slalomhang die einzige entsprechend homologierte Piste im Sauerland. Auch die beiden parallel verlaufenden Pisten haben Biss. Andererseits gibt es mit dem Kapellenhang und dem Schwedenhang auch sanfte Pisten und das offene Gelände rund um das Brüchetal eröffnet bei Neuschnee durchaus mal die Chance für den ein oder anderen Powder-Turn. Der Westfalenhang II bietet klassische Waldabfahrten, Skiwege zum Westfalenhang I und die Steilhangumfahrung runden das Profil ab. Ein Manko ist die schlechte Anbindung des Schwedenhangs. Vom Steilhang aus muss man auf Hin- und Rückweg rund 120 m über den Sportplatz laufen.

    Hier von der Frozenbackside waren wir vor Jahren mal mit ein paar Leuten dort… am WE ist es dort natürlich voll, unter der Woche ist weniger los und ich würde nicht unbedingt dort hin wenn die Holländer Schulferien haben ;)

    Pisten Altastenberg - Abfahrten/Skipisten Altastenberg

    ski-altastenberg.de - Startseite


    Pistenplan

    https://www.ski-altastenberg.de/fileadmin/Kundenbereich/ski-altastenberg.de/pdfs/Ansicht_04_Skikarte_Aufbau_ID_Okt_2023_Pano.pdf


    Winterberg

    https://www.skiliftkarussell.de/aktuell/lift-und-pisteninfo/

    Tja, Anzahl der Lifte und der Pistenkilometer ist fast gleich, steil ist es an der Kappe, insgesamt haben die in den letzten Jahren viel investiert, ist fürn Tag mal ganz nett aber vieles ist recht flach, die „besseren“ Pisten sind voller, auch hier gilt der Tipp besser unter der Woche und ausserhalb der holländischen Schulferien, gefühlt ist die hälfte der Hotels in Winterberg in Besitz von Holländern.

    mm… Fakebild… nur eine leere Flasche Bier… und was sind das für kurze Breite Boards rechts oben an der Wand…der Herr sollte mal wieder den Keller aufräumen, mir scheinst so das er über den ganzen Proll gestolpert ist und sich den Schädel gewaltig angeschlagen hat :tounge::tounge::duck&weg:



    Frohes Neues

    Naja… ich möchte jetzt ja nicht auf Gerrys Gefühlen rum trampeln… er soll ja recht sensibel sein… ich als armer Sysadmin kann mir so Zugänge eh nicht leisten… ich habe mein Wissen auch nur aus einer großen deutschen Tageszeitung mit vier Buchstaben und dort ging es in dem Zusammenhang immer um eine Frau Laura Müller, die man wohl auch in einem ursprünglichen Amerikanischen Hochglanzjornal sehen konnte. Ich möchte jetzt nicht weiter auf die Mindestanforderungen eingehen ;)

    Keine Ahnung… ich quatsch mit meinem jüngeren Kollegen öfters drüber

    Der hatte nach seiner Ausbildung bei uns dann im zweiten Jahr 3230€ brutto oder 2000€ netto

    Fürn Berufsanfänger nicht mal so schlecht.

    Ich hatte 1992 nach Ausbildung und Bund auch 3127 DM brutto das waren damals runde 2000 DM netto.

    Wenn man mal DM und Euro weglässt hatten wir also in etwa das Gleiche monatlich.

    So weit so gut, möchte man denken.

    Komme ich mal mit meinen Lieblingsbeispiel den Freizeitparktagespreis

    1992 Europapark ca. 13€ oder 26 DM

    2021 Europapark ca. 54€

    Also mehr wie doppelt so teuer wenn ich nur auf die Zahlen schaue.

    Bei den Unterkünften ist es noch krasser, da haben wir damals in ner Pension ca 35 DM gegeben.

    Die gleiche Pension ( es gibt sie noch) heute ca. 120€ - 150€ je nach Zeitraum.

    Also wieder nur auf die Zahlen geschaut, ca. 3-4 mal so teuer.

    Dann habe ich mal den Preis unseres zweiten 5 Tages Skikurs nachgeschaut, 1997 März 170 DM

    4 Stunden in der Gruppe, meistens wares es mindestens 5h täglich.

    Heute 3 Tage 3h für 215€, 5 Tage ca. 350€

    Der erste Skipass 1997 lag da bei 251DM für 7 Tage.

    Heute 2023/24 liegt er bei 350€ für 7 Tage.

    1997 war ich schon bei Mannesmann D2, heute bekannt als Vodafone, ich weiss es nicht mehr genau aber da Lag ich bei guten 5000 DM brutto plus Rufbereitschaft und Überstunden inkl. Zuschlägen die ausbezahlt wurden.

    Wenn der junge Kollege jetzt seinen Bachelor macht wird er bei 4200€ liegen und wenn er in 2 Jahren den Master hat bei 5200€ wenns dieses Jahr nicht noch die super fette Gehaltserhöhung im öffentlichen Dienst gibt.

    Also er wird sich definitiv weniger leisen können…

    Ich habe jetzt mal bewusst mit Zahlen von Berufseinsteigern im Angestelltenverhältnis gearbeitet.

    2003-2023 für Kitzbühl von 195€ Mitte Januar für 8Tage auf 435€ ist ne Steigerung von 4,1% pro Jahr im Schnitt

    Hab nen alten Skipass im Fotoalbum gefunden, Schmittenhöhe/Kitzsteinhorn lag 2008 bei 237€ für 8 Tage 442€ in 2023/24

    Da glaube ich ehr nicht das die Nettolohnentwicklung in Deutschland für die meisten da mithalten kann.

    Also schon teurer geworden, ich hab’s nicht weiter gegoogelt um nicht in Selbstmitleid zu verfallen ;) Reallohnentwicklung Deutschland seit 1990 ;(

    Bei einigen Dingen muss ich aber nicht drüber nachdenken ob mir die Preisentwicklung egal ist oder nicht.

    Ich warte erstmal die Schulter-OP Ende November ab und dann ob’s im Januar genug Schnee hat. Dann fahren wir.

    Europapark und Achterbahn hat sich erst mal aufgrund Bandscheibenvorfall im Nacken der Angeheiraten erledigt… da mussten wir nicht drübernachdenken ob die fast Verdoppelung der Jahreskarte für unser Empfinden noch OK ist.

    Und bald gibts den Seniorentarif ^^

    Bin gespannt wie die Konsumenten auf die gestiegenen Kartenpreise reagieren bzw. ob in der kommenden Saison die Pisten entsprechend leer sind.

    Ich denke das man bei schönem Wetter keinen Unterschied feststellen wird.

    Ich hatte diesen Sommer auch irgendwo den Eindruck das es leerer war.

    Es wird ein paar ältere geben die die erneut Angehobenen Preise als Argument nutzen werden ohne Gesichtsverlust mit dem Wintersport aufzuhören

    Gibts ne Statistik Uber den Preisanstieg von Liftkarten über mehrere Jahre?

    Gibts da großartige prozentuale Ausreißer über die Jahre?

    Oder haben wir ehr das Problem das in Deutschland die Nettolöhne nicht im gleichen Verhältnis wie die Unternehmensgewinne gestiegen sind?

    Thilo

    Du schreibst (jammerst) das 3000€ für 3 Personen für eine Woche dir zu viel ist.

    Deine Frau ist 46, da gehe ich mal davon aus das du in nem ähnlichen Alter bist.

    Ich glaube nicht das wir dir erklären müssen wo man im Urlaub dran sparen kann.

    Das hängt ja ausschließlich von den Ansprüchen ab die ihr so habt.

    Oder soll ich jetzt auflisten das ihr im Apartment,/Zelt die selbst von Zuhause im eigenen Garten gezogenes Gemüse und Kartoffeln selber zubereiten könnt, auf Fleisch verzichten solltet und nur das Wasser aus dem Wasserhahn in mitgebrachten Flaschen verwenden und abfüllen solltet.

    Wenn das Skigebiet eine gewisse Größe haben soll, hoch genug liegend sein um Ostern garantiert noch guten und ausreichend Schnee zu haben dann wirst du immer für die Liftkarte ca. 60-70€ geben müssen. Das sind nunmal um die 180€ pro Tag. Bei 6 Tage boarden also immer im Bereich 1000-1200€.

    wenn dir das zu teuer ist kannste hochlaufen und abfahren, kommste auf 2-3 Abfahrten pro Tag.

    Kostet nix.

    Mit dem Hund wird aber wahrscheinlich immer einer aussetzen müssen, also pro Tag nur 2 Liftkarten. 6x 130€ macht 780€… kann auch ein Ansatz sein.

    Oder was auch oft angeboten wird sind Halbtageskarten. 6 mal 150€ oder 6 mal 100€, wenn der Hund nicht alleine bleiben soll, kommste nur noch auf 600€ für Lift.

    Und du wirst ja auch älter… setzt mal nen Tag aus :) 500€…

    Wie gesagt, du bist alt genug ;)

    Als guter Vater kannste aber auch nur mit Frau und Hund 5 Tage wandern gehen, die Tochter in nen Kurs mit gleichaltrigen stecken und am letzten Tag nochmal zusammen fahren, hat sie bestimmt auch Spaß dran. Auch wenns weh tut… das ist so das Alter wo die auch schon ohne Papa los können/wollen ;)

    Ich bin ja ein Freund von Hotels und Buffet, aber Apartment kann für mich auch ne Alternative sein, Camping kommt für mich in keiner Form in Frage aber das ist ja Geschmackssache.

    Wir buchen auch seit einigen Jahren nur fest wenn wir mit anderen zusammen fahren.

    Hat Vor und Nachteile, letzten Winter gabs ja recht wenig Schnee… da haben wir den Januarurlaub bis Mitte Februar geschoben und weil das Wetter nur 4 Tage gut war sind wir auch nur 4 Tage aufem Berg gewesen… März haben wir auch sausen lassen wegen Wetter und geringer Schneelage…

    Nachteil war eindeutig nur 4 Tag Boarden anstatt der üblichen 20 Tage.

    Wie gesagt, wenn du Ostern geilen Schnee möchtest musst du hoch, wenn du dann preiswert wohnen möchtes muss du längere An und Abfahrt in Kauf nehmen. Da fällt mir das Kaunertal ein, unten wohnen und jeden Tag die 30km zum Gletscher hoch pendeln, fährt auch in Bus.

    Kann der Schneebär hiet aus dem Forum bestimmt was zu schreiben.

    Oder Abstriche bei der garantierten Schneequalität machen, wie gesagt Ostern dieses Jahr recht früh…

    Ich habe dir oben ja was vorgeschlagen.

    Schreib doch mal was dir so preislich vor schwebt… unter 3000€ ist ja kein Problem.

    Gruss

    Marcus

    Naja… ich sehe das ja etwas gespalten… z.Z. versuchen einige Vermieter aber auch das maximale rauszuholen… wir wollten im September ne Woche an die Ostsee, kurzfristig, Zimmer mit Seeblick, Balkon und Frühstück, und die letzte Renovierung sollte gefühlt nicht mehr als 10 Jahre zurückliegen… tja… unter 300€ die Nacht war nichts zu finden wenn man nicht rüber bis Rügen oder Usedom wollte und wenns nett war das man sagte da will ich wirklich hin fing es bei 400€ die Nacht an.

    Gleiche unten am Europapark, ein Zimmer in ner Pension für unter 100€ inkl. Frühstück findest du fast nicht mehr und da ist dann nichts mit SPA oder Wellness… nur Bett und eigenes Bad.

    Geil ist was die vor Feiertagen aufrufen, da werden dann auch schonmal 800€ fürs Zimmer verlangt und was soll ich sagen? Die sind dann irgendwann auch weg.

    Gleiche mit der Saisonkarte, vor Corona 230€ dieses Jahr hätte sie 390€ kosten sollen.

    Da haben wir gesagt „Dann halt ohne uns“

    Andererseits sind die immer noch oft zu fast 100% ausgebucht… also warum sollen sie es nicht nehmen.

    Ich warte nur drauf wann das alle kippt.

    Ist ja nicht jeder Selbstständig und kann die preise mal kurz hochschrauben. Bei normalen Gehältern sind die Zuwächse doch ehr bescheiden.

    Booking.com


    Bergführer-Hüsle

    Helgenweg 4, 6993 Mittelberg, Österreich –Ausgezeichnete Lage - Karte anzeigen

    Studio-Apartment
    1 Woche, 2 Erwachsene, 1 Kind

    Preis € 774

    Skipass 5 Tage in den Osterferien für 2 Erwachsene und ein Kind ca. 673€

    Oder für 6 Tage 765€ wenn ich das richtig sehe.

    Macht ca. 1600€ für 3 Personen für Unterkunft und Skipass. Der Skipass gilt auch fürs Söllereck und Oberstdorf.

    Den Rest hast du ja dann selber in der Hand. Supermarkt ist 500m auf gleicher Höhe entfernt.

    Ich kenne die Unterkunft nicht aber wir waren ein paar Meter davor während der Coronazeit zweimal in nen Apartment, liegt etwas näher an der Talstation.

    Ostern ist dieses Jahr recht früh, der Schnee und die Pisten sollten auch noch unten auf 1200m OK sein.

    Von der angegebenen Unterkunft kommst du übers Talskigebiet in jedes der drei Skigebiete im Kleinwalsertal.

    Du bist quasi an der Talstation der Walmendinger Horn Bahn.


    Bergführer-Hüsle, Mittelberg, Österreich
    Das Bergführer-Hüsle ist eine Unterkunft zur Selbstverpflegung in Mittelberg im Kleinwalsertal.
    www.booking.com

    Skipass

    https://tramino.s3.amazonaws.com/s/ok-bergbahnen/1276024/mehrtageskartenpreise-2023-24.pdf

    Mich stört ehr was anderes, mich stört das es fast keine Karten für Teilgebiete gibt.

    Nehmen wir als Beispiel das Zillertal, früher war es möglich nur den Gletscher oder nur eins der anderen Gebiete zu bekommen. Ist mittlerweile nicht mehr Möglich.

    Und das hat man überall wo ich in den letzten Jahren war.

    Oder im Kleinwalsertal, ehr von Familien mit kleinen Kindern besucht.

    Früher wars möglich mit den Kleinen nur Heuberg und Ifen uder Walmendinger Horn oder nur Kanzelwand/Fellhorn zu buchen.

    Oder fürdie kleinen Punktekarten… gibts nicht mehr.

    Immer den kompletten Skipass inkl. Oberstdorf mit dem Nebelorn,

    Ich war bei über 300 Pistentage im Kleinwalsertal genau einmal mit dem Board oben auf dem Nebelhorn… ist lästig dort hin zu kommen.

    Gleiche gilt für Hintertux, zweimal korz vom Gletscher gewohnt… die Woche sind wir auch nicht auf die Idee gekommen runter ins Zillertal zufahren um nach Gerlos oder Hochfügen rüber zu fahren.

    Die letzen Male im Zillertal gabs nur noch einen Pass für alle vier Gebiete.

    Hans

    Du musst verstehen das ich das hier nicht so schreiben kann… aber so einen kleinen versteckten Hinweis kann ich dir geben… den Termin für die Krokusferien in NL: 10.02-18.02.2024

    jetzt der dezente Hinweis:

    Schulferien BAYERN: 12.02.-16.02.2024

    Winterferien SACHSEN und THÜRINGEN: 12.2. bis 23.2.2024


    Da ich weiter oben schrieb das die meisten Niederländer die ich kenn gut drauf und nett sind musst du jetzt nur 1 und 1 zusammen zählen…

    Hintergrund:

    Die 16 Bundesländer der Bundesrepublik Deutschland sind alle gleichberechtigt. So steht es im Grundgesetz. Trotzdem bezeichnen sich drei Länder als „Freistaat“, nämlich Bayern, Sachsen und Thüringen.

    Mit denen macht man doch nicht zusammen Urlaub ;)

    PS: Malle ist nicht wie viele glauben das 17. Bundesland der BRD