Der Longboard Fred - Carven auch im Sommer

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.frozen-backside.de.
Falls dies Dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch.
Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Benutzerkonto erstellen auf der rechten Seite, um dich zu registrieren.


  • Hi Chrsitian,


    das Video kenne ich natürlich.

    Was Bushings und Winkel (grad in Kombi mit der Benett) angeht würd ich gern deine Meinung wissen.


    Als die Technik noch nicht so gepasst hat, habe ich angefangen die Benett stärker zu keilen, dadurch ist sie, so meine ich, bei geringen Geschwindigkeiten einfacher zu pumpen.

    Die Bushings sind strassenseitig 80a und oben 78a. Die orginalen hatten 90a.


    Wie fährst du?


    Achja, Bergab habe ich schon die esrten Erfahrungen gemacht, nicht allzu steil und der Weg ist breit genug, um den Speed ganz gemütlich zu kontrollieren. Das reicht dan aber auch schon, steil sollte es nicht werden ;)


    Gruß

    "Um trotz Persönlichkeitsstörung demokratische Entscheidungen treffen zu können, achte ich darauf immer eine ungerade Anzahl von Identitäten zu besitzen!"


    Current: Plasma Competition Pro 184-20 :boarden: Virus UFC 173-21 :boarden: 
    History: Plasma Competition 190-20, Virus X-Treme-Carver Titanal 176-23 (R.I.P.), Rabanser BX 168-26, Virus WCR wide 170-21, kurz-schmal unknown 157-17, Nitro Attax BX 164-24.5, F2 Speedster RS 183-20 (Bj. 2002) :groehl:

  • Heya,


    das ist so, je mehr Du die Benett keilst, desto agiler wird sie. (lässt sich besser pumpen, ist aber dann auch instabiler). Ich bin bis zu 16° hoch, bzw hinten dann 11° runter. Da muss man sich persönlich durchtesten.


    Der Nachteil bei hohen Winkeln ist das der Kingpin dann immer höher kommt. Irgendwann ist der so hoch, das Du damit keinen Bürgersteig mehr runter oder hoch kommst ohne das er aufsetzt (auch Bodenunebenheiten werden irgendwann ein Thema). Ausgleichen kannst Du das nur mit größeren Rollen.


    Ich hab aktuell ne Don't Trip Poppy vorne. Das ist allerdings eine RKP Achse, die sich komplett anders anfühlt als die Bennet (hat auch ein sphärisches Lager ähnlich zu precision washer). Die ist auf 16°gekeilt und nochmal 0,5cm höher gelegt damit ich mehr winkel beim pumpen hab und keinen Wheelbite bekomme. Bushings hab ich 85/80 vorne und 85/85 hinten (wiege knapp 75kg). Ich nehme immer Barrels oder Tall Barrels weil die für mich den besten Rebound haben. Riptide APS Bushings kann ich da empfehlen. Hinten so weich/hart,... das die Achse nicht "abhebt" wenn man richtig reinlatscht.


    An Rollen hab ich 72mm These (K. Reimer) in 78A, die kleben schön am Asphalt.


    kann Dir auch gern mal Photos schicken, das is alles so theoretisch :D


    Cheers,


    Christian

    If you do what you always did, you'll get what you always got

  • N'abend zusammen,


    ist ja schon ein bisschen her, da kann ich mal wieder Rückmeldung geben ;)
    Es wird immer besser. Mittlerweile ist meine Position auf dem Brett besser geworden. Ich stehe tiefer in den Knien, dadurch ist die Belastug nicht mehr so hoch und hat sich etwas verlagert. Das ist schon deutlich angenehmer.


    pokkis : maybe I'll buy them, when my skills pumping fakie are as goot as regular. So it will take some time ^^


    @Christian: ja, zeig mal Fotos. Das klingt nach einem interessanten Setup. Ich rolle ja eher auf "Standardachsen" durch den Park.


    Anbei noch ein kleines Video, ich denk da is noch Potenzial nach oben, aber es rollt :thumbsup:


    https://vimeo.com/232552916



    Frohes Rollen

    "Um trotz Persönlichkeitsstörung demokratische Entscheidungen treffen zu können, achte ich darauf immer eine ungerade Anzahl von Identitäten zu besitzen!"


    Current: Plasma Competition Pro 184-20 :boarden: Virus UFC 173-21 :boarden: 
    History: Plasma Competition 190-20, Virus X-Treme-Carver Titanal 176-23 (R.I.P.), Rabanser BX 168-26, Virus WCR wide 170-21, kurz-schmal unknown 157-17, Nitro Attax BX 164-24.5, F2 Speedster RS 183-20 (Bj. 2002) :groehl:

  • @ User.. wenn ich dazu komme mach ich Dir gern ein paar Fotos.


    @Technik und video,... der Folgepost nimmt mir die Worte aus dem Mund ;)

    Du pumpst viel aus dem Fussgelenk,... denk mal an nen Rotationsturn beim Schneecarven und nimm die Hüfte mit... dann geht das besser/einfacher. (Braucht aber etwas Grundgeschwindigkeit). Die optimale Frequenz gibt Dir das Brett vor.

    Ich wechsel je nach Muskeln auch mal durch bei längeren Strecken (Rotation, Fussgelenk, etc.), finde aber Rotation am effektivsten... ausserdem macht es mir am meisten Spaß .)

    Fotos brauchen etwas, bin gerade nicht zu Hause. Wenns vom Wetter her passt pack ich auch mal meine GoPro aus.


    Cheers

    If you do what you always did, you'll get what you always got

  • Letzte Woche - bei mir daheim... so richtig voll aus dem Leben...wahrhaft und echt:


    Ich war - irgendwo muss das Geld für unser liebstes Hobby ja herkommen - "mitten auf Arbeit" - klingelt das Mobiltelefon. Meine Herzallerliebste...

    Sie: "Sag mal, hast du wieder ´ne midlife-crisis?"

    Ich: "Hmm, nee, was issn?"

    Sie: "LandRover, Raceboard... und jetzt ´n Longboard?"

    Ich: "Ähh, Longboard? Ich? Nee, absolut nicht..."

    Sie: "Aber hier ist ´n Paket angekommen - mit Longboard..."

    Ich: "Ne, nun wirklich nicht, ich nicht!!!"

    Sie: "Aber deine Töchter und ich auch nicht..."

    Ich: "Haste mal rein geschaut... Lieferschein oder so?"


    Plötzlich - Riesengequieke im Hintergrund - meine Tochter... liest aus dem Begleitschreiben vor:


    "Liebe Anne, herzlichen Glückwunsch zu deinem Longboard. du hast letzten Monat an unserem Preisausschreiben teilgenommen. Wir freuen uns, dir heute Deinen Gewinn zu überreichen"


    Ich sage euch, gegrölt hab ich...:thumbsup:

    Aber vielleicht sollte ich es dann auch mal probieren, wenn einem einfach so ein board zuläuft... scheint ja mindestens genauso infiziös zu sein wie Planke reiten...