welches Saison-Vorbereitungstraining?

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.frozen-backside.de.
Falls dies Dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch.
Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Benutzerkonto erstellen auf der rechten Seite, um dich zu registrieren.


Login: hier
  • @ Andreas:


    Ich arbeite daran...
    Wenn ich mir so überlege, wie sich meine Vorstellungen seit dem legendären Kurs bei Werner verändert und präzisiert haben... da mag ich schon gar nicht mehr zurückdenken.

    :denkdenk: ... Shut up... and carve!

  • Gefunden im Postillon:

    :anna:


    Edith: eigentlich wollte ich das Video direkt einbinden, will aber nicht...
    Gudrun: jetzt weiß ich wieder wie.

    The post was edited 4 times, last by Olli ().

  • ich finde ja, dass thema beinmuskulatur völiig überbewertet, denn die kommt ja eh mit dem fahren...ein bisschen muskelkater am anfang der saison hat noch niemanden geschadet :-)...mein echtes problem liegt im lendenwirbelbereich, da dieser bereich doch relativ stark und einseitig beansprucht wird..dazu kommt noch eine einseitige belastung der rumpfbeuger...in kombination mit einem schreibtischjob und dem zweithoppy tennis (ebenfalls einseitig) ist das der killer fürs kreuz..nach einigen schmerzvollen jahren (und mehreren herausgesprungenen wirbeln) hab ich nun denke ich eine echt gute lösung gefunden: slingtraining..hier gibts sensationelle übungen zur stärkung der bauch- und rumpfmuskulatur...in 2 x 30 min (an 2 tagen) hast jeden muskel trainiert..ich mach dazu eben noch 5-10 min rumpfschwerpunkt...die intensität des trainings kann man nur durch verlagerung des schwerpunktes bei den jeweiligen übungen von reha-training bis echtes kraftkammer-training steuern...am wo-ende dann noch ein bisschen trampolin-springen: macht spass, stärkt auch rumpfmuskulatur und spätestens nach einigen minuten ist das sogar ein echtes cardiotraining...


    ps. ob ich allerdings heuer erstmals ohne gröbere rückenbeschwerden durch die saison komme wid sich erst zeigen :-)

    The post was edited 1 time, last by gerho ().

  • :spankie: Also für die untere Rückenmuskulatur kann ich wirklich nur Kreuzheben und den klassischen Rückenstrecker empfehlen (saubere Ausführung natürlich vorrausgesetzt!!).


    :spankie:

    "Carven ist immer extrem, ists nicht extrem, ist´s nicht gecarved. Und Punkt."

  • alsoambestenistdochimmernochalsmodellathletgeborenzuwerden..damussmansichnichtvorbereiten.



    MCFussel wrote:

    den klassischen Rückenstrecker

    Den kann ich! Geht ganz gut auf der Alice.

    "I could care less about going straight. I want to make the turns and feel that energy. It's a physical thing."

    The post was edited 2 times, last by Eisi ().

  • Du Eisi, versuchs erst mal mit dem Dirndl-Yoga! Das hilft auch schon...und immer schön kauen!!! 8)

    "Carven ist immer extrem, ists nicht extrem, ist´s nicht gecarved. Und Punkt."