Reparaturanleitung. Halbmondniete bei Deeluxe Track 700 defekt.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.frozen-backside.de.
Falls dies Dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch.
Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Benutzerkonto erstellen auf der rechten Seite, um dich zu registrieren.


Login: hier
  • Hallo Gemeinde,
    anbei eine kleine Reparaturanleitung für eine defekte Halbmondniete bei einem Deeluxe Track 700.


    Beim Deeluxe Track 700 ist an der Außenseite der Hartschale eine Halbmondniete eingesetzt. Diese hat sich bei mir soweit gelockert, dass ich sie von außen um 360 Grad drehen konnte, noch nicht abgebrochen. War mir zu gefährlich, daher die Reparatur.


    Es handelt sich um meinen hinteren Schuh. Ich fahre das ACSS (Advanced Carving Spring System for Deeluxe) von Abrax aus dem ExtremCarving-Forum. Wer in der Kurve mit seiner Hand oder noch mehr dem Schnee näher kommen möchte, das ACSS hilft. Aber auch wenn man das Gefühl hat „Ich stehe viel zu steif auf dem Brett“.


    Die Halbmondniete nicht mit der Befestigung auf der Innenseite (andere Seite) des Hartschalenschuhes verwechseln. Hierbei handelt es sich um ein Gelenk, welches einfach angeschraubt werden kann. Ist im Internet zu bestellen.


    Eine Halbmondniete kann man im Internet auch bestellen, aber vernieten???, kann ich nicht.
    Somit habe ich mich für eine gängige Praxis von Deeluxe Fahrern entschieden. *****Schrauben*****


    Meine Vorgehensweise:
    1. Innenschuh rausnehmen
    2. Mit einem langen Schraubenzieher in den Hartschalenschaft, auf die Niete hinter der Unterlegscheibe aufsetzen und mit Hilfe eines Hammers auf den Schraubenzieher, die Aluniete abschlagen.
    Achtung: Die Unterlegscheibe wird noch benötigt, nicht beschädigen.
    3. Ist das Endstück der Niete abgeschlagen, kann die Halbmondniete von außen rausgezogen werden. Hierzu mit einem Schraubenzieher von außen unter die Halbmondniete fahren und raushebeln.
    4. Die neue Befestigung (siehe Bild) einsetzen.

    Neue Befestigung:
    0. der Durchmesser der Hartschalen-Öffnung ist 1cm.
    1. vorhandene alte Innen-Unterlegscheibe vom Schuh auf eine Senkschraube M 8 x 30 aufstecken.
    2. eine Kupferhülse (Durchmesser außen 1 cm) zusägen und in die Öffnung einstecken. Somit sitzt die Senkschraube fest an. Muss nicht sein! (Eine M 10 Schraube hat bei mir nicht gepasst.)
    3. von außen eine 8,2 x 24 Unterlegscheibe aufstecken.
    4. mit einer Mutter M 8 festziehen (13´er Schraubenschlüssel. Von innen mit einem Sechskantschlüssel festhalten.)
    5. Eine Sicherungsscheibe 8,4 x 15 aufstecken
    6. und mit einer Sicherungsmutter M 8 festkontern.
    7. Zum Schluss habe ich an der Innenseite des Hartschalenschaftes, auf die Senkschraube ein Gewebeband großzügig aufgeklebt. Zum Schutz des Stoff-Innenschuhes.


    Die Variante hat bei mir super funktioniert. Ist aber eine von Vielen. Alles ohne Gewähr.


    axga grüßt

  • Hey Axel


    Saubere Sache, besten Dank für deine Arbeit!
    An den CM hat mir ein Ami (Name weiss ich leider nicht mehr, war mit Donek-Sean da) diese Lösung in die Hände gedrückt.
    Finde ich persönlich bisher am besten, da hat man nicht das Problem, dass die Schraubenmuttern, die am Schaft rausstehen, im Schnee schleifen (insbesondere bei Eis spürbar).
    Die Innenmutter ist aber wohl selbst gefräst, habe ich so sonst noch nirgends gesehen. Achja, lösen ist manchmal schwierig, weil man innenseitig nichts hat, das entgegen hält.
    Zur Not habe ich immer ein Set dabei, wie es auf Bild 3 abgebildet ist.


    Bis bald im Schnee


    Martin

  • I had almost the same problem and used the same solution but i have used only one self locking nut.
    Or is it possible to use a Nordlock washer