F 2 Speedster GTS Bj. 2015 FRAGE

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.frozen-backside.de.
Falls dies Dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch.
Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Benutzerkonto erstellen auf der rechten Seite, um dich zu registrieren.


Login: hier
  • Hallo,


    will nach einem Unfall nach 8 Jahren wieder mal boarden.


    Hab wegen noch bestehender KInieprobleme vom harten Virus auf ein weiches F2 Speedster GTS gewechselt.


    Bin mir aber nicht ganz sicher, ob ich nicht das SL hätte nehmen sollen.


    Kann mir jemand kompetentes bitte mal den Unterschied zwischen dem SL und dem GTS erklären?
    Wieso sind das so RIesenunterschiede in den Preisen?


    Meines Wissens ist das SL mehr für Sportfreaks, die Slalom fahren und das GTS mehr für Funcarver.
    Wobei es mir auf das extreme Carving ankommt..


    Testberichte hab ich schon durch. Aber ich denke, hier im Forum bei den Daueranwendern bekomm ich mehr Input..


    Freu mich über eure Beiträge.


    Gruß aus Speyer
    Dietmar

  • Hallo Dietmar,


    was meinst du denn mit "extremes Carving"?
    Eher liegende gestreckte Turns (siehe extremecarving.com) oder eher enge Turns mit schnellen Kantenwechseln?
    Das F2 GTS ist eher ein Einsteigerboard, das SL ein Slalomboard (also eher für schnelle Kantenwechsel).
    Bei F2 gibt's aber noch andere Boards mit denen man gut carven kann, z.B. der Silberpfeil Vantage, der wäre dann eher für den EC- oder Swoard-Stil.
    Und die Preisunterschiede sind doch gar nicht mal so "riesig", besonders wenn man sich auch mal die Vorjahresmodelle ansieht.


    Die neueren Carving-Boards sind übrigens generell weicher im Flex als vor 10 Jahren, dafür aber sehr torsionssteif.


    Gruß,
    Christian


  • Danke Christian,


    nun, ich hab das Brett schon.


    Und der Einsatzbereich sollte eigentlich Extremcarving, liegend gestreckte Turns sein.
    Aber nachdem, was ich alles so lese über das Board, hab ich mich da glaub ich verkauft.. :cursing:


    Dank dir.


    Gruß, Dietmar

  • Ich weiß ja nicht, Laydows und körperschonende Fahrweise? Klingt für mich nach einem Oxymoron.

  • Hey Diddi,


    quatsch verkauft - das Board ist gut. Und nach 8 Jahren Abstinenz ist das genau richtig zum Wieder-Einstieg für die nächsten Jahre. Der Fahrer macht den Unterschied...;-)


    Klar ist das Board nicht unwichtig, aber schlechte Boards aus aktueller Produktion gibt es inzwischen von keinem der etablierten Hersteller mehr.


    Welche Länge hast Du denn...?

  • Hallo Dietmar,


    der Wulf hat's genau richtig formuliert. Gerade zum Wiedereinstieg ist das Board vielleicht genau das richtige für dich.
    Und wegen dem Extremcarving: das geht mit deinem Speedster GTS auf jeden Fall auch.
    Ich hab noch eine gute und eine schlechte Nachricht:
    Die schlechte zuerst: Leider gibt's KEIN Board, mit dem Laydowns sozusagen vollautomatisch klappen. Das klappt auch nicht mit 'nem Swoard.
    Und nun die gute: Einzelne Laydowns kann man mit der richtigen Anleitung ziemlich schnell lernen, und zwar mit nahezu jedem Board. Und auch mit sehr geringem Speed, also relativ gefahrlos.


    Komm doch einfach zu einem unserer Treffen, z.B. zur Carving Masters am 2.-3. Mai (nicht vom Namen abschrecken lassen, da ist vom Anfänger bis zum Profi alles dabei). Das bringt dir garantiert mehr als jahrelanges Solo-Training. War bei mir auch so.


    Ciao,
    Christian

  • Hallo Wulf,


    ein 163er, bei 1,76 und 80 kg.

  • Hallo Christian,


    danke für den Tip mit den Carving Masters (war mir schon bekannt).


    Vollautomatisch?? Also ich bin mit dem Virus keinen Driftschwung gefahren.. :rolleyes:


    Will damit sagen, Laydowns kriege ich hin, aber eben bisher mit dem VIRUS.


    Mir ging es einfach nur um die Möglichkeit, Laydowns ebenso mit dem GTS zu fahren.
    Die Boardbeschreibung spricht bei diesem GTS Brett zwar von "Extreme Carving", aber da geb ich nicht so viel drauf..
    Und da ich mir hier im Carve-Forum schon vor öfter wertvolle Tips geholt hab, dachte ich, ich frag mal Anwender, die wissens am besten..

  • Hallo Dietmar,


    na dann würde ich sagen: fahr den Speedster GTS einfach mal eine Saison, und wenn er dir nicht taugt, kannst ihn ja wieder verticken und dir was anderes zulegen. ;)


    Ciao,
    Christian

  • Hey Christian, Zeit für ein neues Board.


    Das GTS ist ausgeleiert und jetzt hab ich 2 Favoriten:


    Das Vantage oder das SL..


    Bin immer noch 1,76-84kg, mag immer noch das EC..

    Dazu ein Paar Deluxe Track 700...(die Raichle Boots sind am Ende..)


    Was meinst du/Ihr?


    Mit der Bitte um Tips und euere geschätzte Meinung darüber..


    Gruß aus HD

    Dietmar:)

  • Hallo Dietmar,


    wenn EC dein Ziel ist, würde ich vom Speedster SL abraten. Der hat zwar besseren Kantengriff als der GTS, aber der Radius ist etwas zu gering für EC.

    SP Vantage ist ganz ok, für dich auf jeden Fall in Länge 168.

    Für den Preis (ca. 400 Euro) kriegst du aber auch schon ein gebrauchtes Swoard. Damit lernt man den EC-Stil meiner Meinung nach am leichtesten. Ich hab die Erfahrung selber gemacht und bedaure sehr, den Umweg über Speedster und Vantage gegangen zu sein.

    Manche Leute hier im Forum sind aber auch völlig anderer Meinung (und viele davon fahren viel besser als ich).


    Daher kann ich nur wiederholen: Komm zu einem Treffen, schau dir an wie die Leute fahren, hol dir von denen Tipps, deren Fahrstil dir gefällt und triff erst dann deine Kaufentscheidung! ;)

  • Der Fruno verkauft um 400 Euro hier im Forum so ein Virus 183 cm Hybridteil. Vielleicht ist das was für Dich???

  • Der Fruno verkauft um 400 Euro hier im Forum so ein Virus 183 cm Hybridteil. Vielleicht ist das was für Dich???

    Hm, das wäre 5 cm länger als seine Körpergröße. Eine ganz andere Hausnummer als sein bisheriger Speedster GTS 163. Ein Test vor dem Kauf wäre hier dringend ratsam...

  • Ich kanns mitnehmen. Der Preis soll das geringere Problem sein. Empfehlen würd ich es bei den Eckdaten keinesfalls, der Sprung is zu gross.

    Gegenden nördlich des Alpenhauptkammes sind aus klimatischen Gründen unbewohnbar.
    (H.Rosendorfer)

  • Hab mein Virus ROcket 162 vor Jahren verkauft aufgrund eines WIrbelsäulenbruchs...(beim Snowboarden..:rolleyes:)..

    Konnte das Teil nach dem Unfall einfach nicht mehr so bewegen wie vorher....zuviel Schiss..


    Daher der Umstieg auf das zahme F2 GTS..


    Da ich das nun aber zu träge finde, war meine Frage nach dem Vantage oder SL.


    Christian, danke für die Abratung vom SL..


    Nun...Vantage oder Swoard..


    Vantage....nicht zu breit?


    Swoard? Sind die nicht noch breiter?

    Habt ihr da einen Favoriten?

    Welche Länge würdet ihr empfehlen?

    Soft oder Hardboots?

    Und könnt ihr Schuhe empfehlen mit Advanced Carving Spring System?


    Und Bindung...ohne Heel und Canting?

    Hab die F 2 Step in... die ist wohl eher nix, oder?


    Sorry für die vielen Fragen. Aber wenn ich schonmal die Gelegenheit hab..:rolleyes:


    Vielen Dank erstmal....


    Gruss aus HD

    Dietmar

  • Wenn Du sagst "zu träge", dann ist Swoard definitiv das Falsche. Ich würde wieder Richtung Virus gehen (hat Popp) oder Plasma CE (sehr breiter Anwendungsbereich, fahre ich). Dann gibt es natürlich noch andere Hersteller, die ich einfach nicht persönlich gut genug kenne. Von Plasma wirst Du am Katschberg alles zum Testen da haben.

    Und ich fahre Stepin, weil ich mich nicht bücken kann. Inzwischen ohne Kanting, Heellift wegen der Direktheit.

  • Die Grund- und Preisfrage ist sicher die nach der Breite. Wenn Du richtig EC machen willst, mit genau der Technik die von den EC-Jüngern propagiert wird, mußt du über die 20 cm Mittelbreite hinausgehen, und dir ein entsprechendes Brett zulegen. Gibt es von Swoard, Virus, Oxess, F2, Goltes, und wohl noch einige andere die mir grad nicht einfallen.

    Du mußt dir aber dann auch im KLaren sein, dass sich so ein Brett ein wenig schwieriger carvt, vor allem auf der Backside eine gute Technik erfordert. Dein Avatar-Bild deutet darauf hin dass du so eine Technik hast, aber wirklich beurteilen kann man das so nicht.


    Wenn Dir 20 cm reichen, öffnest du das Feld für alle gemäßigten Raceboards rund um 170 Länge, und damit zusätzlich zu den genannten Marken für (zB) SG, Kessler, und etliche andere.

    Diese Boards sind meist etwas vielseitiger. Mein Geheimtipp lautet Goltes Race Carve 170.


    Ein Blick in die Börse sagt mir, da wär ein 175er SG Full Race (etwas weich und glaub ich nur 19 cm breit), ein Oxess WXR 182 (das is zwar sehr lang aber recht einfach zu fahren; das 166er das auch drin ist ist wahrscheinlich zu weich), und fast als Ideallösung das 169er Virus X-treme (sehr hochwertig, aber auch etwas teurer) oder das SG Full Carve 170 (toller Preis).


    Von meinem UFC rat ich dir derzeit ab, damit derrennst di..


    Findest schon was. Und jedenfalls: komm zum Katschi, ob schon mit neuem Board oder um dort eins zu erwerben, is doch egal!!

    Gegenden nördlich des Alpenhauptkammes sind aus klimatischen Gründen unbewohnbar.
    (H.Rosendorfer)