F 2 Speedster GTS Bj. 2015 FRAGE

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.frozen-backside.de.
Falls dies Dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch.
Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Benutzerkonto erstellen auf der rechten Seite, um dich zu registrieren.


Login: hier
  • Wenn Du sagst "zu träge", dann ist Swoard definitiv das Falsche. Ich würde wieder Richtung Virus gehen (hat Popp) oder Plasma CE (sehr breiter Anwendungsbereich, fahre ich). Dann gibt es natürlich noch andere Hersteller, die ich einfach nicht persönlich gut genug kenne. Von Plasma wirst Du am Katschberg alles zum Testen da haben.

    Und ich fahre Stepin, weil ich mich nicht bücken kann. Inzwischen ohne Kanting, Heellift wegen der Direktheit.

    Du kannst dich nicht bücken? :/

    Kommt mir bekannt vor...


    Lässt sich bei der F2 Intec Titanflex Snowboardbindung Step In Canting und Heellift entfernen? :/

  • WOW!!!


    VIelen Dank für die Mühe.


    Also wäre das F2 Vantage in 1,68 mit 22 cm Breite ok?

  • Bittesehr.


    Kurze Antwort: ja.


    Lange Antwort:

    1. ja, wenn Du Richtung richtiges EC gehen willst, daher ein Board brauchst das flachere Bindungswinkel erlaubt, Du unbedingt ein neues Board willst und die Kosten für ein High-End-Board (noch) scheust. Wenn Du dann wirklich mal EC kannst, wirst dich vielleicht wieder nach oben orientieren wollen.


    2. Nein, wenn das nicht zutrifft. Dann hast wieder 2 Alternativwege:

    a) besseres Board, neu oder gebraucht, das EC zulässt aber insgesamt vielseitiger ist, im 20 cm Bereich, zB SG Full Carve oder Race in 170, Goltes Race oder Ultra Carve 173, Kessler Alpine u.v.a.

    b) hochwertiges EC-Board, neu oder gebraucht, zB Swoard oder was ich in der Börse gesehn hab.


    Ein wenig rätselhaft ist auch für mich die Aussage das GTS ist "zu träge". Prinzipiell ist ein so weiches Board mit SL Shape alles andere als träge, es ist halt Popp und Kantenhalt begrenzt. Wenn Du mit träge meinst es liefert zuwenig Rebound aus dem Turns raus, dann versteh ich das.

    Wenn Du jetzt Richtung breiteres Board gehst (und auch Richtung längeres Board mit größerem SCR, was aber für EC beides wichtig ist), dann wird das ganze in dem Sinn wie ich das Wort verstehe grundsätzlich noch träger, kann aber durch aggressivere Bauweise ausgeglichen werden.


    Was Lebendigeres gibt es schon, nur mußt dann in eine ganze andere Richtung denken, da red ma von schmaleren Giftspritzen die gern aus dem Haus Virus kommen.

    Unter den EC-Boards dürfte auch das Virus was man so hört das agilste, lebendigste sein.


    Mein Gefühl sagt, du solltest am ehesten in der Gegend 2.a) weiterdenken.


    Achja, ich glaub Nobile kommt zum Katschi, da kriegst sehr günstige ziemlich hochwertige Boards, nicht speziell EC, aber das könntest auf jeden Fall testen.

    Gegenden nördlich des Alpenhauptkammes sind aus klimatischen Gründen unbewohnbar.
    (H.Rosendorfer)

    The post was edited 3 times, last by frunobulax ().

  • Also wäre das F2 Vantage in 1,68 mit 22 cm Breite ok?

    Dietmar!!! Ich will nicht unhöflich sein, aber ich glaub du hast die letzten Beiträge nicht richtig gelesen.

    Du musst unbedingt zuallererst herausfinden, welchen Stil du fahren willst! Notfalls anhand von Videos auf Youtube.

    Willst du wirklich vor allem Extremcarven? Das bedeutet: langgestreckte Turns flach auf der Piste liegend. Dazu braucht man einigermaßen gut präparierte, breite, menschenleere Pisten.

    Wenn ja, wende dich an Petr Lorenz (http://www.extreme-boarder.de). Bei dem kannst du z.B. in Hintertux Swoards testen.

    Mit dem Vantage geht das ansatzweise auch, aber bei weitem nicht so gut wie mit 'nem Swoard (auch wenn die Breite etwa die selbe ist). Den Vantage würde ich (aus eigener Erfahrung) allenfalls bis zu einem Preis von 350 Euro empfehlen. Dafür kriegst du aber auch schon fast ein gebrauchtes Swoard.


    Oder du merkst, dass dir (als Ex-Racer) doch eher ein dynamischer Fahrstil liegt. Da gibt es dann etliche Marken (siehe obige Beiträge) mit hervorragenden Boards dafür.


    Also nochmal: Erst testen, dann die richtige Auswahl treffen!

    Viel Glück dabei!

  • Christian!!! Ich will auch nicht unhöflich sein. Es stimmt, ich habe die letzten Beiträge nicht richtig gelesen, ich habe sie AUFGESAUGT!!!


    Und welchen Stil ich fahren will, habe ich in meinem ersten Post angegeben: "Bin immer noch 1,76-84kg, mag immer noch das EC.."


    Die Zeit für einen Test habe ich nicht...nicht in nächster Zeit.. deshalb wollte ich mir hier fachkundigen Rat holen. Dieser ist mir mehr wert als das Geld und die Zeit in einen Test zu investieren..


    Die Seite von Petr kenne ich....

    Also nochmal, ich will EC und nichts als EC.,


    Für deine und die Tips deiner Kollegen vielen Dank!


    Gruß aus HD

    Dietmar

  • Ich glaube es gibt hier im Forum und auch sonst unterschiedliche Auffassungen was EC eigentlich ist. Mir persönlich ist das eigentlich auch relativ egal, hauptsächlich ich habe Spaß auf der Piste.

    VG

    Christian

  • Für klassisches EC, wie es die Schweizer machen, sollte man sich ein EC-Board kaufen. Von wem auch immer. Dafür sind die Dinger entwickelt worden.


    Zum Vantage hat Christian alles gesagt. Er ist es immer mit Begeisterung gefahren, rührt es aber seit dem Swoard nicht mehr an.


    EC heißt aber auch, Umstellung der Fahrtechnik. Wenn du keine Zeit für ein Treffen hast, wer soll dir die Technik zeigen? Ob du dann mit dem Board glücklich wirst?


    Petr hat letztes Jahr den Rückzug aus dem "Boardbusiness" bekannt gegeben. Er hat leider keine Zeit mehr dafür. Fragen kannst du ihn trotzdem.


    Guten Rutsch allen

  • Was Lebendigeres gibt es schon, nur mußt dann in eine ganze andere Richtung denken, da red ma von schmaleren Giftspritzen die gern aus dem Haus Virus kommen.

    Unter den EC-Boards dürfte auch das Virus was man so hört das agilste, lebendigste sein.

    Virus hatte ich wie beschrieben schon, das Rocket...

    Nach meinem Unfall aber verkauft..


    Also mit all den Tips kann ich schon mal was anfangen und mir Gedanken machen..



    Vielen Dank!

  • Wie Lars schon schrieb: EC ist nicht gleich EC. Es gibt ja so einige, die meinen, dass sie EC fahren, aber letzten Endes nur mit den Händen im Schnee rumwurschteln während sie doch gegenrotieren. Solltest du wirklich EC fahren wollen, hol dir ein EC-Board und fertig. SWOARD, Coiler, Kessler, Virus, was auch immer. Dann geh zu einem EC-Treffen und schau bei denen, die es können. Ich will keinem zu nahe treten, aber irgendwie werden Petr, Patrice und Co gerne als Vorbild für‘s Fahren genommen, viele der Tipps auch bezüglich des Equipments in den Wind geschossen. Ja, man kann EC mit einem breiteren Sprektrum an Boards fahren, aber wieso soll ich es mir schwer machen? Frag mal den Christian, der kriegt das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht, seit er SWOARD mit ordentlichen EC-Laydowns fährt. Ich möchte meine Planke auch nicht mehr missen und bin früher allerhand Schmallatten gefahren. Wenn du Lust hast: sind vom 3.-5.1. in Reschen auf der Piste. Viele Grüße aus dem Pott

  • Gut, ihr hab mich überzeugt.


    Den Petr hab ich schon mehrmals angeschrieben, leider ohne Antwort.

    Wie hier ein Kollege schrieb, ist der wohl auch nicht mehr aktiv für Swoard..


    Auch die Swoard Webseite ist wenig aufschlussreich..


    Werd mich mal erkundigen nach Preisen für das Gen 5 und die EC 12 Boots..

  • Hast Du nicht irgendwo geschrieben, wann Du in die Berge kommst? Katschberg Session? Ich kann's gerade nicht finden oder irre ich mich... Von mir kannst Du ein Plasma 175/15 haben und ein älteres Swoard.


    Ich glaube unsere Schwierigkeit kommt daher, dass Du sagst Du kommst aus dem Rennlauf, suchst etwas dynamisches und möchtest reines EC fahren. Die Aussagen passen nicht zusammen. Daher versuchen wir herauszufinden, ob wir vom Gleichen reden. EC a la Swoard ist ein ein sicheres, präzises und technisch anspruchsvolles Fahren und möglichst vollkommen am Boden liegend.

  • Hast Du nicht irgendwo geschrieben, wann Du in die Berge kommst? Katschberg Session? Ich kann's gerade nicht finden oder irre ich mich... Von mir kannst Du ein Plasma 175/15 haben und ein älteres Swoard.


    Ich glaube unsere Schwierigkeit kommt daher, dass Du sagst Du kommst aus dem Rennlauf, suchst etwas dynamisches und möchtest reines EC fahren. Die Aussagen passen nicht zusammen. Daher versuchen wir herauszufinden, ob wir vom Gleichen reden. EC a la Swoard ist ein ein sicheres, präzises und technisch anspruchsvolles Fahren und möglichst vollkommen am Boden liegend.

    Komm grad aus Flachau.....wann ich wieder fahren kann, steht in den Sternen.....


    EC a la Swoard ist mein Ziel.

    Hab schon vor 25 Jahren mit Vorliebe Vitellis gemacht und möchte mich weiterentwickeln..

  • Frohes Neues an Alle!:)


    Swoard: Findet ihr den Aufpreis von über 200.- € gerechtfertigt für das Pro 2?

    Weil ich finde das Gen 5 von seinen Fahreigenschaften her gar nich so verkehrt...


    Was meint ihr?

  • Die aktuellen Boards ALLER Premium-Hersteller sind super. Ob ein Board für DICH persönlich gut ist, findest du nur durch selber testen heraus.


    Fast alle Pro-Fahrer-die ich kenne, sagen, dass die Pro-Modelle (noch) bessersind als das GEN4 bzw. GEN5.

    Siehe auch hier: https://www.extremecarving.com/forum/viewforum.php?f=8


    Aber wie hier schon mehrfach geschrieben, ob ein Swoard das richtige für dich ist, findest du nur durch selber testen heraus.

    Der Kauf EGAL WELCHEN Boards macht nur Sinn, wenn du gemeinsam mit Leuten fährst, die den jeweils passenden Stil draufhaben und von denen du lernen kannst.

  • es ist der unterschied zwischen mit oder ohne titanal. Es war für viele ein kaufausschlussgrund, dass die swoards lange zeit nicht mit titanal erhältlich waren. Ob es den unterschied wert ist weiss ich nicht. Wenn ich blind wählen müsste (was ich gottseidank nicht muss) würd ich den aufpreis zahlen.


    Auch wenn ich grad völlig begeistert von meinem neuen titanalfreien board bin.


    Was mich interessiert: du kennst die Fahreigenschaften des Swoard Gen5?

    Gegenden nördlich des Alpenhauptkammes sind aus klimatischen Gründen unbewohnbar.
    (H.Rosendorfer)

  • Was mich interessiert: du kennst die Fahreigenschaften des Swoard Gen5?

    Kennen aufgrund Beschreibung on Swoard und durchforsten der Berichte darüber:


    "Both models Pro2 and Gen5 are loved by the riders.

    Pro2 has Swoard Titanal technology, what gives more damping on the ice.

    Gen5 has Swoard Carbon & Kevlar technology, what gives more pop and a more lively board.

    Both have great edge grip, with almost same board outline. The Pro2 has small decamber of nose. Gen5 has more camber.

    For people who want to progress in extremecarving, we often recommend the Gen5 as the board closes the turns more by itself. The Pro2 must be more piloted and our rotation technique is recommended.

    Gen5 is more lively (dynamic) while the Pro2 has more damping.

    So it's also a question of taste.

    For a fluid style, close to the surf spirit and with bindings angles not too high in accordance to Swoard philosophy, the characteristic width of the board has been kept. Magic and innovation are inside. The board is perfect for progressing in EC from beginner to expert."


    Preisangebot für das Gen 5: 639.- € plus 20% Tax