Neues Board - EC mit SG Full Carve möglich?

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.frozen-backside.de.
Falls dies Dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch.
Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Benutzerkonto erstellen auf der rechten Seite, um dich zu registrieren.


Login: hier
  • Jetzt diskutieren wir das Thema seit 121 Beiträgen... irgendwann muss doch mal gut sein... wer nicht will kauft halt zweimal... oder dreimal... und lernt es halt trotzdem nicht

  • Jon-Bovi, der Vergleich mit dem Windsurfen - was den Einfluß des Materials betrifft - hinkt aus meiner Sicht deswegen, weil beim Surfen jeder ganz selbstverständlich mit zumindest einigermassen zu den Bedingungen passendem Material fährt. Bei beliebigen Bedingungen unterscheiden sich die Boards und Segel die unterwegs sind nur marginal, und wenn dann nur weil auf unterschiedliche Dinge Wert gelegt wird (Freestyle oder Speed zB). Der Schwerere hat vielleicht 1 qm mehr drauf und 10 l mehr unter den Füßen. Das wars aber dann auch schon. Daher ist da der Fahrer praktisch ausschließlich ausschlaggebend.

    Bei dir reden wir aber davon, dass Du - ich weiß auch dieser Vergleich hinkt - mit einem 4er Segel und einem Formula-Board bei 5 Bft zum Powerhalsentraining gehst.. verstehst mi?

    Nein.
    Aber macht nix. Vielleicht hab ich mich falsch ausgedrückt. Wenn beim Slalomrennen 8 Leute mit 8 unterschiedlichen Boardmarken, Segelmarken und Finnenmarken ins Rennen gehn, dann ist der Beste Starter als Erster an der Boje, egal was auf dem Brett für ein Name steht.

    Ist der Vantage also vollkommen ungeeignet?


    @Christian

    Ich werd kein schmales Board fahren wollen. Ist und wird nicht mein Stil. Bleibt also was?
    Habe bei SG den 175er Full Carve angefragt und meine Maße dort angegeben. Antwort war: Der 170er sei besser geeignet weil wesentlich härter und etwas breiter. Werf ich einen Blick auf die Swoard sind die auch nicht wesentlich länger...

    Grundsätzlich habt ihr natürlich recht, besser wärs ich teste mal mit welchem Board ich gut klarkomme. Aber...


    @Lollo: Ist nicht immer nur eine Frage von Wollen. Wer aus Norddeutschland kommt, der juckelt nicht mal eben für ein Wochenende nach Österreich zum Boardstesten. Der Urlaub ist knapp da heißt es takten. Abgesehen davon ist son Forum doch zum Diskutieren da :)


    Das Carvingcamp oder eine Testveranstaltung stehen auf jeden Fall auf der Löffelliste. Mit was ich da aufschlage... mal sehen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 5 Mal editiert, zuletzt von jon-bovi ()

  • Es ist eine Frage des Wollens, sonst gar nichts.

    Oder es ist eine Frage der Prioritäten, dann steht möglicherweise perfektes Carven ziemlich weit hinten - mit allen Konsequenzen.


    Wir reden hier über eine Art des Snowboardens, die sehr anspruchsvoll ist und von daher halt auch nicht an einem Tag gelernt ist. Warum sonst können es denn so wenige richtig gut?


    Und um noch einmal Newton zu zitieren: 90% liegt an dem zwischen Ohren und Zehen und 10% vielleicht am board.


    Unter uns gibt es genug Leute, die Anreisen von 7 und mehr Stunden haben. Die machen dann halt ein verlängertes Wochenende mit drei Tagen, ein Tag Urlaub ist bei denen immer drin... Weil sie es lernen wollen.


    Es gab da mal vor ein paar Jahren mal ein board namens "Carvomat" - hat sich nicht durchgesetzt... die Automatik hat regelmäßig versagt.


    Wer von uns soll Dir denn exakt sagen, was du brauchst und willst - ein paar Tipps, mehr können wir dir hier nicht mitgeben. Wenn es mehr sein soll, dann müsstest du uns schon treffen wollen und gemeinsam mit uns fahren. Wie gesagt, du musst uns treffen, nicht wir dich! Termine dazu bieten wir zu genüge an...


    Und damit du hinsichtlich Entfernung nicht zu viel jammern musst: Im Sommer fahren wir bestimmt auch mal wieder in Neuss in der Skihalle. Da kann man auch ne ganze Menge üben.


    So long

    LTL

  • Reinhard, sei ned grantig. Der Bovi hat uns gar ned so ausgefragt, wir schmeißen ihm unsere Ratschläge frei Haus nach weil uns fad is. Das wird ein langer Sommer..

    Gegenden nördlich des Alpenhauptkammes sind aus klimatischen Gründen unbewohnbar.
    (H.Rosendorfer)

  • Und damit du hinsichtlich Entfernung nicht zu viel jammern musst: Im Sommer fahren wir bestimmt auch mal wieder in Neuss in der Skihalle. Da kann man auch ne ganze Menge üben.


    So long

    LTL

    Neuss? üben?...da werden Männer gemacht.

    LTL...freue mich wieder darauf.

    Wird sicherlich wieder lustig. 😜

    SpeedPerformance by BLACKPunkCarvingStyle

  • Nicht so schlimm wenn mal Tachilles gerdet wird. Ist ja kein Kindergeburtstag. Zu meiner Verteidigung: Ich hab den Frett nicht eröffnet und lediglich auf Seite 3 mal nach den Erfahrungen des TS mit dem Swoard fragen wollen. Der Rest hat sich so entwickelt.

    Nebenbei bin ich auch nicht völlig Beratungsresistent. Es nutzt M.E. aber auch wenig, wenn ich mit dem Vantage in Neuss oder sonstwo aufschlage und dann heißt es: Ja, damit geht mal gar nix. zu schwarz, zu weich, zu F2...


    Das Oxess vom danza79 hab ich mir angesehen. Ist mir für ein gebrauchtes Board zu teuer. Außerdem würd ich ehr zum SXR greifen, den gibt es bei Oxess noch im Abverkauf als 174er.

  • das sense, meister, das sense... supercooler hobel...

    Gegenden nördlich des Alpenhauptkammes sind aus klimatischen Gründen unbewohnbar.
    (H.Rosendorfer)

  • Er glaubt immer noch, dass es nur am board liegt...


    also... wenn´s ums Material geht... nach Neuss schleppen wir meist so verschiedenes mit... da kommen so um die 10 verschiedene boards aus privaten Beständen zusammen.