Virus Tantalus II Evolution X - Hypercarbon

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.frozen-backside.de.
Falls dies Dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch.
Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Benutzerkonto erstellen auf der rechten Seite, um dich zu registrieren.


Login: hier
  • Hallo zusammen,


    hier ein kleiner Bericht eines (so sehe ich mir immer noch) Wiedereinsteigers, der die "Angst" anderer Wiedereinsteiger vor den Virus-Boards nehmen will.


    Bisher bin ich nur 1x ein Virus gefahren, und das was vor ca. 20 Jahren ein Virus welches mir ein (ca. 1,65m "großes") Mädel aus Berchtesgaden mal am Rossfeld geliehen hatte.

    Damals hatte ich es verflucht (das Board, nicht das Mädel). Einmal Kante - immer Kante, und für mich nicht zum Driften zu bringen. Nach 2 Abfahrten habe ich es gerne ihr wieder zurück gegeben, es war nicht meins. Rückwirkend fällt mir nur der damalige Werbespruch von "Fisherman Friends" ein.


    Entsprechend ehrfürchtig habe ich mir am Samstag in Sölden ein Tantalus von Frank ausgeliehen. Aber auch neugierig auf diesen "neuen Shape", und nix mehr Titanal.


    Zudem kam noch:

    • Es ist mit 176cm ganze 10 cm länger als jedes Board, dass ich bisher gefahren bin
    • es ist mit ca. 17cm Breite nochmal 2,5cm schmäler als mein bisher schmälstes Board
    • es war recht voll
    • die von 5-Teilern zusammen geschobene Neuschneeauflage produzierte Buckel welche meine Eier kleiner werden ließen
    • und mir fehlen zur Zeit noch 2kg auf die empfohlenen "ab 70kg"

    Erster Eindruck auf dem Weg zum Skitunnel: die Schwünge lassen sich einfach aneinander reihen.
    Zweiter Eindruck auf dem zerfahrenen Stückchen zwischen den Trainingshängen (links und rechts) nach dem Skitunnel auf dem Tiefenbachferner: das Ding lässt sich echt einfach durch/über die Buckel driften - das hatte ich nun echt nicht erwartet.

    Als es weiter unten flacher und ich mutiger wurde dann richtig auf die Kante und - was ist das denn für ein Ton den die Nose macht? Ein technisch-fräsendes Geräusch. Mein erster Gedanke: so muss sich der Frontflügel eines Mercedes F1-Renners anhören wenn er denn Schnee berühren würde.


    Die kurzen Pistenstückchen, die nicht zerfahren waren machten irrsinnig viel Spaß mit dem Teil. Von den gefahrenen Radien her vergleichbar wie mein altes F2 Speedster 164GS, nur dass das Tantalus halt schlappe 12cm länger ist und Grip ohne Ende hat. Eisplatten fühlten sich eher wie Kunstschnee an.


    Von der Mittelstation der Tiefenbachbahn runter fehlten mir wieder die Eier, aber das Tantalus würde mich hier nicht im Stich lassen wenn ich denn welche gehabt hätte. Ausreden hierfür hatte ich mir genügend zurecht phantasiert.

    Weiter unten runter konnte ich es gut laufen lassen und am Schluss wieder nette Schwünge in den Schnee ziehen.


    Fazit: unglaublich fahrbar, keine Angst mehr vor Virus-Boards und ich muss es bei besseren Bedingungen unbedingt mal gegen ein Interceptor wide testen. Denn noch schmäler ist für mich nichts.


    Ich denke die "Tante" ist doch kein Frontflügel. Doch eher ein Hyper-Carbonschwert mit Stahlkante als Schneide. Und an meinen Eiern arbeite ich noch, das habe ich mir versprochen.