Hartschale (Deeluxe T700) "bearbeiten" - Bei welcher Temperatur?

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.frozen-backside.de.
Falls dies Dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch.
Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Benutzerkonto erstellen auf der rechten Seite, um dich zu registrieren.


Login: hier
  • Hallo FB'ler,

    hat jemand Erfahrung im Bearbeiten von der Hartschale?

    Mittlerweile gibt es ja mehrere Shops, welche das Bearbeiten der Hartschale anbieten.


    Bei mir geht es nur um das Ende der Zunge, welche an der Seite eine unangenehme Druckstelle erzeugt.

    Von der Form her sollte es kein Problem sein, das obere Ende der Zunge etwas flachen zu gestalten, um so die Druckstelle zu besietigen.

    Ich weiss, dass die Schale mit dem Heißluftföhn erwärmt, und dann geformt wird.

    Aber ... auf welche Temperatur wird erwärmt?


    Gruß Chris

    F2 AR Silberpfeil 2017 Carving Machine - Intec Titanflex - Deeluxe 700 Track

  • Normalerweise erwärmt man Thermoplaste (sollte die Zunge auch sein) bis auf ihre Erweichungstemperatur und verformt sie dann.


    Je nach Kunststoff geht´s um die 60 °c los und endet dann bei 120 °C für einige wärmebeständigere Typen.


    Ich würde also die Zunge mal langsam auf 60 °C erwärmen und schauen, ob sie sich verformen lässt. Geht´s nicht, dann bei 80 °C wieder versuchen. Ab 100 °C werde ich langsam skeptisch.

    :denkdenk: ... Shut up... and carve!

  • Ich würde also die Zunge mal langsam auf 60 °C erwärmen und schauen, ob sie sich verformen lässt. Geht´s nicht, dann bei 80 °C wieder versuchen. Ab 100 °C werde ich langsam skeptisch.

    so werd ich es machen, danke dir ;)

    F2 AR Silberpfeil 2017 Carving Machine - Intec Titanflex - Deeluxe 700 Track

  • Ein kurzes Feedback:


    Ich hab meinen Schuh erfolgreich angepasst :thumbsup:

    Angefangen habe ich mit 80°C ... und hab mich dann bis auf 110°C Materialtemperatur hoch gearbeitet.

    Erst mit 110°C (per Infrarotthermometer gemessen) konnte man die Zunge formen, und zwar so, dass sie nach dem abkühlen auch in der neuen Form blieb.

    Die Form musste man zwar halten, aber das ging dank "Schraubzwinge" ganz gut ;)


    Am WE dann getestet -> keine Druckstelle mehr --> OP erfolgreich ;)


    Gruß Chris

    F2 AR Silberpfeil 2017 Carving Machine - Intec Titanflex - Deeluxe 700 Track

  • Hallo Chris,


    danke für´s testen :-)


    thermoplastische Kunststoffe wollen bei den üblichen Umgebungstemperaturen aufgrund ihres dort elastischen Materialverhaltens immer in die Ursprungsform zurück.


    Du musst sie deshalb über eine bestimmte Temperatur erwärmen. Da kannst Du sie dann plastisch verformen. Du musst aber in dieser Form abkühlen. Damit prägst Du die neue Form auf. Machst Du das nicht kommt das elastische Verhalten wieder durch und du behältst die alte Form.


    Also alles richtig gemacht :-)


    Über die Formgebung bei höheren Temperaturen reden wir jetzt nicht, da wird´s dann komplexer

    :denkdenk: ... Shut up... and carve!