Kann das repariert werden? (Spalt zw. Kante u. Sidewall)

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.frozen-backside.de.
Falls dies Dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch.
Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Benutzerkonto erstellen auf der rechten Seite, um dich zu registrieren.


Login: hier
  • Hallo!


    Es hat sich bei dem Board ein 1 mm breiter Spalt zwischen Sidewall und Kante gebildet. Ca. in der Mitte des Boards, auf der rechten Seite. Anbei ein paar Fotos. Diese hellen Streifen an der blauen Sidewall sind auch nur in dem Bereich, wo es sich abgelöst hat, zu sehen.


    Jetzt die Frage an die Material-Experten: Kann das Board eurer Meinung nach (vom Hersteller) repariert werden, dass man damit noch länger - d.h. mehrere Saisonen - fahren kann? Oder ist es eh eigentlich "hinüber"? Die Kante ist schon relativ dünn (ca. 1 mm), k.A. ob das dabei eine Auswirkung hat.


    LG


  • Also wenn ich das richtig erkenne, ist die Kante nach unten weg gedrückt?

    "Carven ist immer extrem, ists nicht extrem, ist´s nicht gecarved. Und Punkt."

  • Konnte man nur schwer sehen. Damit ist sie aus dem Kern raus.

    Reparieren kann man das, aber inweit Du dem Brett dann noch vertraust und wie gut das hält....meist geht es schnell wieder kaputt. Wenn es eh alt war: Schöner Wandschmuck! :D

    Zeit für was neues! Angebote gibt es gerade - unterstützt die Hersteller in der schwierigen Zeit.

    "Carven ist immer extrem, ists nicht extrem, ist´s nicht gecarved. Und Punkt."

  • Spalt vorsichtig mit einem Keil etwas weiten...entfetten mit Aceton, Gutes Epoxy..zB R&G rein, zwingen ansetzen, etwas unterlegen. 24 Stunden bei Raumtemperatur...etwas nacharbeiten.. gut ist.. hält länger als dein Brett

  • Ja, man sieht den Kern durch den Spalt.


    Hersteller unterstützen... das ist so eine Sache in dem konkreten Fall ;)


    Habe das Board (gebraucht) direkt vom Hersteller letzten Sommer gekauft, laut Hersteller "in gutem Zustand" und dass man "damit noch locker mehrere Saisonen" fahren kann, das habe ich schriftlich. Es ist ein 17/18er Modell (Top-Modell des Herstellers), aber offensichtlich doch stärker gebraucht als - zumindest ich - davon ausgegangen bin.


    Das Board ist jetzt eh per Paketdienst zurück gegangen, und der Hersteller will schauen, ob er es reparieren kann. Aber die Frage ist, ob ich mich darauf einlassen soll? Ich bin bin nur 4 Schneetage damit gefahren. Wie du schon schreibst, ist meine Befürchtung, dass es nicht bei dem einen Problem bleiben wird bzw. das nicht dauerhaft repariert werden kann.


    Also ich unterstütze gerne lokale Hersteller, aber sollte mir hier beim Kauf etwas falsches versprochen worden sein oder die Qualität nicht passen, dann hält sich meine Solidarität in Grenzen.

  • Steckst halt nie drin - wenn es in Handarbeit hergestellt ist, kann immer mal was kaputt gehen. Der Teufel ist ein Eichhörnchen. :)


    Wenn er es repariert, versuch es, ansonsten go for some new stuff!


    :megafon:



    Leider kann man das neue nicht testen, der Winmter scheint durch und nix geht mehr auf. :(

    "Carven ist immer extrem, ists nicht extrem, ist´s nicht gecarved. Und Punkt."

  • Hello,


    in dem Fall zurückschicken ist genau der richtige Weg, da die Hersteller an einer Analyse interessiert sind, um ihre Produkte und Qualitätssicherung laufend zu optimieren.


    Ich nehme an, wenn nur noch 1mm Kante (=50%) beim Erwerb drauf waren, dann wird es auch keine Unsummen gekostet haben. Selbst der Neupreis bei dem Board ist überschaubar.

    Kaputt gehen kann auch mal was bei einem neuen Board durch Materialfehler oder sogar durch ungünstige Belastungsspitzen oder Schläge bei ungünstigem Untergrund.


    Wenn es nicht zu reparieren ist, dann wird sich normalerweise eine Kulanzlösung für ein neues oder leicht gebrauchtes Board finden für die nächste Saison.


    Dass du das Ganze parallel dazu in den Foren und Gruppen auf- und ab diskutierst, wird der Sache aber nicht besonders dienlich sein.;)


    Für einen Versuch zur Selbstreperatur gabs ja schon einen brauchbaren Tip von PogoTom .

    Mehr ist dazu nicht zu sagen.


    Cheers.

  • Hast du die Stelle schonmal geweitet genauer auf Schäden des Kerns inspiziert?

    "Um trotz Persönlichkeitsstörung demokratische Entscheidungen treffen zu können, achte ich darauf immer eine ungerade Anzahl von Identitäten zu besitzen!"


    GoTo: Tomahawk 184-21 + Virus UFC 173-21 :boarden:

    New: Crafted "Spielding" 165-21,5 :boarden2:


    More: Plasma Competition GS 184-20, Tomahawk 184-20 + 182-20


    History: Plasma Competition 190-20, Virus X-Treme Ti 176-23, Rabanser BX 168-26, Virus WCR wide 170-21, kurz-schmal unknown 157-17, Nitro Attax BX 164-24.5, F2 Speedster RS 183-20 (2002)

  • ich mach´s mal kurz:


    Hatte ich auch schon, allerdings bei mehr Restkante, hat der Hersteller repariert, seitdem hält´s... seit so etwa 60 Schneetagen.

    :denkdenk: ... Shut up... and carve!