Posts by EdMan

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.frozen-backside.de.
Falls dies Dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch.
Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Benutzerkonto erstellen auf der rechten Seite, um dich zu registrieren.


Login: hier

    Einer dieser Testberichte nach dem Motto "noch besser / noch weiter".... Wer die nicht mag, liest besser nicht weiter.


    Die Geschichte beginnt im Dezember 2018. Ich war vor Weihnachten mit Loddi in der SN. Ich hatte mein zwei Jahre altes, Lieblings Black Death Evo Zylon dabei und Loddi ein neues. Er faselt mich die ganze Zeit voll, wie super das Teil ist, wie schnell, wie brutal.... Irgendwann hatte ich genug und fragte ihn freundlich, mich seine neue Wunderwaffe testen zu lassen. Was er auch sofort tat. Was soll ich sagen: Lo hatte recht - besser als meins. So ein Mist. Weihnachten ist gelaufen. Also aus dem Lift vor Weihnachten 2018 zum extra-terresstrichen Preis bestellt und im Januar als BD Evo Pro + erhalten. Wunschfarbe blau - alles prima. Tolles Board, mit dem offenbar Alles gelingt. Danke an Lo für den Tip. Was mir am Anfang recht Angst einflösste, wurde zunehmends mein "zu Hause" - das Board geht seitdem einfach nur gut - auf Eis, durch die Buckel, schnell, langsam - top.


    Ende Saison 2018/2019 kam die "Gier" nach mehr. Also rief ich beim Frank an und forderte ihn auf, was strafferes zu bauen. Wie üblich war er total verständnisvoll und quittierte das Telefonat mit "nee - das bringt nix - das brauchst Du nicht - ich sag, wie das geht". Es dauerte einige Wochen und Telefonate. An den Carving Masters 2019 holte Frank das härtere Board aus dem Sack und demonstrierte mir mit diversen Drucktests, dass dieses Board mit dem neuen Material torsionhärter sei. Der TechTalk klingt super. Ich fühle mich wie bei Beckenbodengymastik und spüre Nix. Alle Anderen stimmen zu. Letztlich bin ich das neu Board Anfang Mai 2019 gefahren: sicherlich ist es straffer, steifer, schneller. Aber ggf. zu straff. Hält es auf Eis? Ist es variabel?


    Es ist immer das gleiche Spiel: Du fährst ein Board und hast Respekt. Dann kannst Du es fahren und willst es straffer. Bis Du irgendwann ein Board hast, was Du auch nach 10 oder 20 Tagen nicht "drückst". Dann hast Du das Messer unter Dir. Bei guten Bedingungen ist alles top. Aber wenns kniffelig wird, fliegst Du ab. Ich rede von Abflug. Zack - Kante weg - Du rutschst unkontrolliert über die Piste. Einfangen schwer / nicht möglich. Ich rede nicht von einem leichten Carve-Drift oder einer breiten Spur. Das hasse ich. Man muss sein Board immer beherrschen - sonst ist man zu schwach und sucht sich eine mildere Version. War das Board so eins? Ich war mir unsicher. In der Euphorie des Frühlings kaufte ich das Board auf dem Gletscher, stellte es in den Keller und genoss den Sommer 2019.


    Ende Oktober 19 hatte ich einen Unfall und konnte erst ab Mitte Januar boarden. Dazu nahm ich mein blaues, fahrbares BD Zylon aus dem Winter 18/19. Das klappte gut. Bei guten Pisten war's einfach. Auf Eis war ich froh, dass es nicht härter / brutaler war. Ich spielte mit dem Gedanken, mein funkelnagel-neues BD Evo Pro X vom Mai zu verkaufen.


    Heute (26.1.) schreibe ich Tag 5 dieser Saison. Ich fahre mich auf dem blauen warm. Auch um einen 1:1 Vergleich zu haben. Voller Ehrfurcht ziehe ich das neue BD aus der Tüte (1/2 Tag alt). Es ist spürbar häter. Torsionshärter? Beckenbodenmuskeln? Ab auf die Piste. Erster Eindruck: Es ist schnell(er), es ist härter, es braucht mehr Speed. Das war klar. Sonst läuft's top und macht Spass. Es lässt sich auch eng drücken. War meine Angst unberechtigt? Wir fahren rüber auf die Tschyeg (Spitzname "Tschernobyl"). Das Ding war gestern einigermassen vereist - so ziemlich von oben bis unten -auf jeden Fall bockhart. Mit dem blauen Board gings gestern - es war aber der übliche Kampf auf Messer's Schneide. Was soll ich zum Pro X sagen: "Zylonbutter". Es geht alles wie gestern. Nur mehr. Das Board "klappt weniger zu". Die Gewichtsverteilung zwischen vorne und hinten ist weniger relevant. Ich habe immer Grip. Es ist - einfach besser. Zylon Evo Pro X 2020 schlägt Zylon Evo Pro + 2019. Vergesst die Namen. Das Neue ist besser.


    Ob es sich für Euch lohnt, jedes Jahr/alle zwei Jahre ein neues Board zu kaufen, könnt nur Ihr beantworten. Fakt ist, dass die Boards immer besser werden. Spürbar. Die Verbesserungen sind nicht nur für die "Serge Vitelli's" dieser Welt erfahrbar. Jeder ambitionierte Fahrer profitiert davon; wobei diese Boards für Fortgeschrittene bestimmt sind. Ich wünsche Euch eine gute Saison. Und egal wie alt Euer Board ist - Spass hat man bei geschnittenen Turns immer.

    BBoyz - ich drehe durch!

    Der Pistenrand scheint da ungefährlich oder habt Ihr zu viele Einwohner?

    Hoffe, ich schaffe es zur Moon amd Carves. Penne bei Euch - egal wem ☠️

    Den "Verfolger" so wie am Anfang zu filmen ist echt geil.

    Vielleicht macht Ihr ja nochmal so eins mit ner "dichteren" Verfolgung...


    Das ist schon gefährlich nahe von mir an den Loddi rangefahren. Durch den Weitwinkel sieht das weit weg aus. Sind in echt meist 2-5 Meter Abstand....

    Das gefällt mir. Viel Spass. Ich würde an Deiner Stelle beides probieren und dann das Bessere nehmen.....

    Ich bin 2 Saisons Skwal gefahren:

    - spezieller Fussabstand

    + kantet sofort um / tolle Schwungeinleitung

    + fährt nicht jeder/anders

    - wenig variabel / einseitig


    Letzter Punkt hat mich wieder zurück zum Raceboard gebracht (wobei ich schmale Virus fahre). Vorteile eine Boards zum Skwal sind:

    + vielseitiger / variabler zu fahren (durch Bindungsabstand und Winkel)

    + dadurch mehr Möglichkeiten im Schnee

    + Fahrspass / mehr Boardfeeling

    + mehr Material - Anbieter


    Am Ende ist das Boardfeeling auch meine einzige Kritik an schmalen Boards: wenn man flachere Winkel (breitere Boards) fährt, hat man im Turn mehr Feeling. Das fehlt bei schmalen 15cm Boards teilweise und ist beim Skwal gänzlich weg.


    Viel Spass dennoch mit einem Skwal. Es sind schöne Boards und der Style ist schön anzusehen und was Spezielles.

    20 Euro - Gratulation und viel Spass.

    Die alten Boards sind spassig - in 16 Jahren hat sich halt was getan. Fahre es und probier dann Mal ein Neues.....

    Hallo Gemeinde


    Wir treffen uns vom 17-20. Januar 2020 in Ischgl oder Serfaus. Details folgen. Alle Interessierte bitte den Termin freihalten. Grüsse und einen schönen Sommer. Ed