Posts by WeberWarrior

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.frozen-backside.de.
Falls dies Dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch.
Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Benutzerkonto erstellen auf der rechten Seite, um dich zu registrieren.


Login: hier

    Hallo Leute,

    in meinem Alter kann ich keine Kraft mehr unnütz verschwenden, daher überlege ich doch meine CC Bügelbindung durch ne StepIn abzulösen.

    Der Thread über selbst öffnende Bindungen bringt zwar noch paar Fragezeichen aber dennoch mal langsam mit dem Thema auseinandersetzen.

    Habe jetzt mal so die F2 Intec Titanflex in meine Überlegung einbezogen und bei Carvers Paradise geschaut. Was mich stutzig macht, dass da

    "Especially UPZ boots!" steht und ich fahre aber Deluxe.

    Funktioniert das tatsächlich nicht, was wäre dann für Deluxe zu empfehlen?

    Gibt es noch weitere Sachen die ich beachten sollte bzw. noch andere Empfehlungen zur Bindung?

    Fahre ein Oxess WXR und habe eine Kampfgewicht von etwa 80kg.


    Viele Grüße und Danke für paar Tips

    Thomas

    Dann mach ich doch gleich mal bei den Danksagungen mit.

    Es war ein super Wochenende, vielen Dank vor allem an die Org, vielen Dank an die Kursgeber, den Tipgebern und den Teilnehmern für die gute Stimmung.

    Das Wochenende geht bei mir in die Annalen als Backsitewochenende ein.

    Nach vielen Jahren, dank Eurer Hilfe endlich unten :-), kann zwar jetzt keine Frontsite mehr ;-) aber das bekommen wir wieder hin.

    Obereggen ist seit einigen Jahren unsere Winterurlaubsdestination.

    Finde es Klasse da, macht bloss nicht so viel Werbung außerhalb der Gruppe!!!! :-).


    Thomas

    :-(, bin leider raus, stinkt mich zwar an, aber für den langen Antritt macht es keinen Sinn gesundheitlich angeschlagen zum Carven zu fahren
    Euch wünsche ich leere Pisten und gutes Carven!!


    1. Dinocarver: Leberkäs (je nach Teilnahme) / Gutmann und ein SOH, falls jemand Fleisch mitbringen will
    2. Soulsurfer (+ 2 Pers) : Kartoffelsalat. / Great White Beans (Greek Style)
    5. Weberwarrior: bringt nichts mit da er nicht anreist
    noch in der TK ist. Bringe einen Go-Anywere Gasgrill mit.
    6. birb: Gemuestreifen, (reichen 4-5kg?)
    7. Schneefrau (+ 1 Pers): gemischter Salat (vegetarisch)

    Mein Ochsenkotlett muss gestrichen werden :-), nicht mehr da.
    Habe dafür von den Chilie Meet Balls 1,5kg gemacht, sind 20 Stck.
    Ich denke aber ist genug da.
    Drück mir bitte die Daumen, dass ich meine Erkältung, die sich anbahnt in den Griff bekomme, im Moment fühle ich mich bescheiden.


    Thomas

    1. Dinocarver: Leberkäs (je nach Teilnahme) / Gutmann und ein SOH, falls jemand Fleisch mitbringen will
    2. Soulsurfer (+ 2 Pers) : Kartoffelsalat. / Great White Beans (Greek Style)
    2. Weberwarrior: mache paar Chili Cheese MeetBalls als Fingerfood (langt da 1kg), wahrsch. dann noch ein Ochsenkotlett muss mal sehen was noch in der TK ist. Bringe einen Go-Anywere Gasgrill mit.



    --------------------------
    Teilnehmer:
    Tim + 1

    Hallo zusammen,


    ich verkaufe mein Bastard von Purboarding Länge 1,65m.
    Board ist von 2011 und hatte aber wegen Neuanschaffung 1 Jahr Pause.
    Ansonsten so ca. 9 Schneetage pro Saison.


    Board steht ordentlich da mit Gebrauchsspuren an den Rändern, Belag und Kanten auch noch gut, Belag kann aber auch einen Service vertragen (leichte Kratzer)
    Verkauft wird ohne Bindung.


    230.00€
    Versand Deutschland ist mit dabei.


    Bilder unter


    http://www.ebay-kleinanzeigen.…astard/415694838-230-4036

    Hi Leute,


    hat ganz gut geklappt mit den Boot Docs wenn man das mal nach den ersten Stunden fahren schon so sagen kann.
    Hatte zwar irgendwie zwischen Links und Rechts einen kleinen Unterschied beim Schäumen von Druckgefühl aber dann am Freitag zum Nachtskiboarden alles gut.


    Habe mehr Platz vorn und da bei den Zehen nicht geschäumt wird auch ne schöne Freiheit, ansonsten einen guten Halt. Bin auf jeden Fall viel besser dran als vorher:-), auch mit einer richtigen Zunge gefällt mir das Besser als mit dem Überschlag bei den Thermos.
    Hinten an den Innenschuhen kann ich noch wie eine Verstärkung rankletten für mehr Vorlage, würdet Ihr das empfehlen oder nicht, oder einfach ausprobieren.


    Das einzigste was mir dann vor allem bei Schlepperfahren weh getan hat war die Fusssohle, ich habe da jetzt eine speziell gefräste vom orthophäd. Schumacher drin.
    Ich denke hier muss sich der Fuss erst mal noch dran gewöhnen. (hoffe ich)
    Allerdings die ganze Zeit laufe ich ohne großartig angepasste Sohlen rum und dann auf einmal wenn der Fuss eh mehr aushalten muss bringt man Ihn in eine zwar richtigere Position aber halt auch ungewohnte.
    Ist doch eigentlich kontarproduktiv oder? Werde wohl mal die nächsten Tage mit den Hardboots durch die Wohnung rennen.


    Ansonsten war ich am Freitag Abend auf dem Fichtelberg (Erzg) bei Top Bedingungen, wenig Leute und absolut geile Verhältnisse. Vielleicht machen wir mal ein Ost- Freitag -Abend Treffen?




    Thomas

    Hallo, danke erst mal für die schnellen Antworten und die guten Tips. Ich denke ich werde mal die Boot-Docs testen, eine spezielle Einlage für meine Füße habe ich mir schon zu Beginn der Saison machen lassen. Dadurch, dass diese etwas dicker ist hat es aber auch noch nicht funktioniert, jetzt nehme ich die natürlich gleich mit zu schäumen. Habe mir mal heute in dem Sportgeschäft die Schuhe angesehen und fand die ganz gut. Was meint Ihr die Knöchel abtapen um etwas Luft zu verschaffen oder verliert man wieder etwas halt? Ich tendiere zum tapen, weil Reibstellen sind bestimmt auch blöd. In Richtung Sölden komme ich halt im Moment nicht um einen erfahrenen Bootfitter aufzusuchen. Thomas

    Hallo Zusammen,


    mir macht das Hardbootfahren ja richtig Spaß aber Probleme mit meinen Füße machen mich alle :-(.
    Ich fahre mit den Deluxe 225 Außenschale 25-27,5 (steht auf der Zunge) und einen 27iger Thermofit Innenschuh. (der gebacken wurde)


    Entweder ich habe des Schuh so fest, dass mir durch den Druck die Füße weh tun oder aber ich rutsche dann nach vorn und der große Zeh macht mir Schmerzen
    da er vorne anstößt. (regelmäßig blau).
    Wenn ich leicht in die Hocke gehe stößt der Zeh nicht an, aber sobald ich grade stehe und womöglich Druck über die Ferse auf die Backsite gebe,
    rutscht der Fuß nach vorne und der Große stößt an. Es ist zum kotz..., da mir damit das fahren ganz schön vergällt wird.


    Beim Backen ist eigentlich der Zehenbereich gut gepolstert worden, auch hat sich Basti schon viel Mühe gegeben.
    Bei mir kommt dann noch die ägyptische Fussform erschwerend dazu, wo ja der große Zeh am weitesten vorn ist,
    gleichzeitig sind meine Waden und Knöchel relativ dünn, so dass da möglicherweise zu wenig Halt da ist.


    Jetzt habe ich eigentlich vor mir einen Innenschuh schäumen zu lassen, Basti von CarversParadise sieht da zwar den Nachteil, dass etwas Flex verloren geht,
    aber ich weis nicht so recht weiter.


    Bin jetzt allerdings am überlegen, ob nicht doch auch die Außenschale etwas knapp ist und das mit dem Schäumen dann doch nicht funktioniert.


    Mein Fuß ist bei 272mm ohne Socken -> also ca. 27,5cm mit was ja dann genau die Obergrenze der Schale darstellt.
    Um nicht einen zu großen Stiefel zu fahren(was ja ca. 90% der Anfänger machen würden) hatten wir damals auf diese Größe zurückgegriffen.
    Was meint Ihr dazu, kann das funktionieren?


    Beim Schäumen steht durch die guten Erfahrungen ein Strolz zur Debatte,
    allerdings ist der nächste von der Entfernung in Prag (und hat keine Erfahrung mit Snowboard-Hardbots).
    Alternativ (ca. 2,5h von mir weg) noch ein Geschäft in Bamberg, da weiß ich aber auch noch noch nicht wie es das mit der Erfahrung ausschaut.


    Alternativ ist bei mir einer direkt in der Nähe der von BootDoc die Innenschuh schäumt, allerdings macht er sich erst mal schlau beim Hersteller ob das prinzipiell funktioniert.
    (also mit Snowboardhardboots auch keine Erfahrung)
    Ist mir aber vom Aufwand der Entfernung schon trotzdem eine Alternative (15min zu etwa 2,5h für eine Strecke)


    Worauf müsste ich beim Schäumprozess bis auf das Abtapen/polstern der Knöchel und Zehen denn noch achten?
    Welche Haltung am besten beim Aushärten einnehmen, eher in die Knie, oder eher mit dem Fuß nach vorne rutschen, also die Problemhaltung großer Zeh um Platz zu schaffen.
    Vorn oder hinten was unter den Schuh unterlegen, wie hoch?
    Dann war noch ne Überlegung nur mal den großen Zeh abzupolstern bzw. die anderen weniger damit event. die anderen Zehen auch anstoßen können und
    halt mit Kraft übertragen können.
    Obwohl wenn der Fuß richtig halten würde und nicht rutscht bräuchte das ja nicht sein.


    Also paar Tips und Anregungen sind sehr willkommen und ich bedanke mich schon mal dafür.


    Thomas