Posts by dynamike82

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.frozen-backside.de.
Falls dies Dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch.
Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Benutzerkonto erstellen auf der rechten Seite, um dich zu registrieren.


Login: hier

    Ufc 183 narrow 2014, ca.10 Schneetage. 600 Euro VB


    Upz Rc10 2014, ca 100 Schneetage. VB 200 Euro.


    Bomber td3 und 2nd Board Kit, ca.100 Schneetage. VB 250 Euro.


    Kessler The Cross 168 2014, 50 Schneetage, VB 300.


    Burton Factory Prime, ca 20 Jahre alt inkl. Burton Semi Step Inn,

    VB 2 Bier.


    Bei Interesse bitte PN, ich brings dann zum Katschberg mit.

    Hallo Bernd,

    bei Bedarf hätte ich nen gebrauchten Upz RC10 aus 2014 abzugeben. Das Ding ist noch gut in Schuß, hat die roten weichen Zungen bei und ist in Gr. 45.

    Kann ihn auch zum Katschberg mitnehmen zum testen.

    Preis wäre 200 Euro VB.

    Bilder könnt ich dir am Sonntag schicken, bin gerade im Skiurlaub.

    Lg

    Hi,

    Virus hat das Revolution jetzt auch in 154cm, die hatten bei den letzten Test durchwegs gute Resonanz vom weiblichen Publikum.

    Bei Frank gibts auch SP Softbindungen, die sowohl als Heckeinsteiger wie die Flow als auch über 2 Ratschen als Fronteinsteiger bedient werden kann.

    Ich habe mit beiden Dingen in der Männerversion nur gute Erfahrungen gemacht. Carvt sich super und ist eine Macht im Pow.

    Softboottechnisch hab ich leider keinen Überblick über Damenmodelle, wenn verfügbar würde ich einen Softboot mit Double Boa Lacing empfehlen, die Dinger sind super zum einstellen und können auch mal schön hart gefahren werden bei Bedarf.

    Schreib den Frank mal an, der kann da sicher was machen für FB- Veteranen ;-).

    lg und ne gute Saison.

    Hi Pitt,

    Virus Revolution 170 wäre meine Empfehlung, fahre das Ding nun schon 2 Jahre und kann behaupten es ist eine Wunderwaffe. Kann Mega Speed ohne zu flattern und ist auch im Tiefschnee ne echte Waffe.

    Liegt zwar so um 1000 herum, aber der Herr Dietzel von Virus Snowboards hat immer mal fast neuwertige Testboards, das könnte sich ausgehen mit deinem Budget.

    Schreib ihn mal an, er berät dich sicher gerne.

    INFO@VIRUS-SNOWSPORTS.COM

    lg

    Mike

    Hi TLN,

    i have a Terminator 166 Zylon Evo from 2014 for Sale. Its in real good condition and works well on crowded slopes and on ice too.

    I would also sell my UFC Narrow Evo3 in 183 from 2011, its very stiff and fast and also in excellent condition( maybe 20 days on snow).

    If u want i can send u some pics and we can speak about the Prices,

    just send me a PM.

    Regards,

    Mike

    Achja Einlegesohle hab ich mir in Livigno eine schäumen lassen, da bei mir die originale auch ein bißchen zum zwicken in den Beinen geführt hat, jetzt sitzt aber alles perfekt?

    Hi,

    ich hab mir letztes Jahr den RC11 geholt und da ich mit dem fitting kleinere Probleme hatte bin ich zu Hr. Aigner, der mir mit Einlegesohlen und dem Heißluftföhn ausgeholfen hat. Da ich vorher auch RC10 mit roter Zunge gefahren bin wollte ich wieder nen ähnlich weichen flex. Hab dann die neuen, weicheren Federn mitbekommen und muß sagen, funktioniert tadellos. Allerdings fahre ich sie nur mit kürzeren Boards( bis 170cm).

    Wenn ich mein 181er Interceptor fahre, neige ich eher zu den härteren Federn.

    Bin aber auch 105 Kilo schwer. Ich würde sagen, sollte sich der Flex von RC11 auf RC12 nicht groß verändert haben, bist du mit dem RC12 und den weichen Federn bis ca. 85 kg auf der sicheren Seite.

    Einfach mal ab zu AITEC, der Aigner weiß schon was er macht ;-)

    lg

    Ich kann vielleicht weiterhelfen.

    Bin das 176 Ava gefahren und hab auch ein Revo in 170.

    Es sind beide echt Top Bretter.

    Mir kommt vor das Ava hat kleine Vorteile auf der Piste beim Carven, kann aber auch daran liegen, dass das Ding 6cm länger war als mein Revo. Das Revo hat leicht Rocker in der Nose, carvt auch gut, ist aber nicht mit ganz so viel Tempo auf der Kante zu fahren wies Ava. Dafür ist das Revo super Drehfreudig und schwimmt im Powder auf das es eine Freude ist.

    Wenn du vorhast hauptsächlich Piste zu Carven, dann Ava( welches in Tiefschnee auch eine Macht ist, aber eben nicht ganz so Drehfreudig wie das Revo).

    Als Powderboard mit reichlich Kantengrip für die Piste (wenn ich nur Piste fahre dann Hardboots und Interceptor) ist das Revolution meine absolute Empfehlung.

    Am besten beide mal testen und dann entscheiden.

    Anfang November sollte das Einrutschen in Sölden von der FB stattfinden und soweit ich weiß auch Virus vor Ort sein.

    Eventuell Frank D. von Virus anschreiben oder anrufen und sich von ihm beraten lassen.

    Falsch macht man zumindest mit keinem der beiden Bretter was, echt Top Material,

    Lg

    Am 20 und 21.01 werden wohl einige Carver anwesend sein. Soweit ich weiß ist Treffpunkt Giggijochbahn Bergstation 9Uhr. Sonst einfach wenn dir jemand vom Fahrstil her gefällt, am Lift anlabern und nachfragen.

    Die meisten von uns sind ganz umgänglich?

    Hi Ed, ich fahr seit 4 Jahren nen Terminator vom Dietzel. Mein Kaufgrund war die Suche nach nem Alltagsbrett, n Ding dass ich jeden Tag, auch wenn viel los is fahren kann, ohne durch Fremdgefährdung aufzufallen. Fazit, das Ding is super, enge Radien, super Eisgriff, tolle Laufruhe( auf Ziehwegen flattert die Nose a bissl, aber stört nicht wirklich).

    Es ist auch supereasy zum fahren. Das einzige was ich sagen muss, ist als ich letztes Jahr den 173er Interceptor Elektron zum testen gefahren bin, fiel es mir schwer wieder zurück zu wechseln..

    Der Interceptor lässt sich a bissl schneller fahren und hat gefühlt 30 Prozent mehr Eisgripp, geht aber genauso eng ums eck wie der Terminator. Kann meines Erachtens mehr Geschwindigkeit ab.

    Mein Tipp, fahr mal neuen Terminator und dann drauf den Interceptor,

    kann leider zum Elektron Terminator nix sagen, den hatte ich noch nicht?

    Viel Erfolg beim testen?

    Und sorry für die schlechte Grammatik?

    @fruno

    Danke fürs posten von Hard Attack.

    Kannte das nicht war wohl vor meiner Zeit. I glaub das is so ziemlich das geilste was i je im hardbootbereich gsehn hab. Mit was für einem Affenzahn sich die Dudes überall runterlassen, endgeil. Und auch die Carves auf der Piste sind deftig. Du hast meine Welt erschüttert.:thumbsup:

    @all

    Meiner Meinung hat Boarden mehr Understatement als Skicarven. Als Skifahrer kannst locker mal a ganze Abfahrt Gas geben, spektakulär bei ausschaun und dir dann am Lift Voile a Kippn anzünden, wennst mitm Board a ganze Abfahrt auf der Kante hinsetzt, schaut das vielleicht noch gar nit übertrieben hart aus, aber am Lift brauchst a Sauerstoffzelt und Infusionen.

    Für einen Hobbysportler is boarden in gehobenem Level meines Errachtens ungemein anstrengender, daher für mich Lobenswerter.

    Wünsch euch allen a super schneereiche Saison und freu mi schon nach meim längeren China Aufenthalt, den ein oder anderen von euch am Berg in Action bestaunen zu dürfen?

    Lg

    moin, moin. Zum thema brett für gestreckte laydowns würde ich gerne ergänzen, dass dies wohl mehr von der technik als vom board abhängig ist.

    Mit der richtigen technik fährst du bei moderaten pistenbedingungen ( kein eis, kein neuschnee) auch mit nem 26 cm breiten 162er libtech bananenboard und softboots laydowns.

    Empfehlenswert sind für dich meiner meinung nach wenns in richtung piste und powder gehen soll, virus avalanche flp in 168 oder f2 eliminator carbon 168.

    Solls mehr in richtung piste gehn, virus interceptor 171 ( auch als breite version erhältlich), bzw. Vielleicht auch ein virus extremecarver.

    Bei interesse an virus boards, einfach mal auf die Homepage schaun, gibt einige Testveranstaltungen anfang dieser Saison, oder dem Frank ( Chef der Boardschmiede) einfach mal ne email schreiben, der berät dich gut und gerne?.

    Liebe Grüsse aus China ( mein derzeitiger Aufenthaltsort)

    Mike