Beiträge von christian61

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.frozen-backside.de.
Falls dies Dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch.
Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Benutzerkonto erstellen auf der rechten Seite, um dich zu registrieren.


Login: hier

    Abwechslungsreich, schöne Perspektiven (incl. Drohne), nette Gags (die Bierbank ist super!!!) das Wetter hat auch mitgespielt. Insgesamt sehr ästhetisch und schön anzuschaun!

    "Austria (alias RWS) - 12 points" würde ich sagen! :thumbsup::thumbsup::thumbsup:

    werner : Meine Kamerafrau Lisa kann leider am 14.4. nicht, also werd ich wahrscheinlich eher ein oder zwei Wochenenden danach nach Hintertux fahren. Gute Besserung für deinen Rücken!


    nextcarve : Sorry, aber wenn ich meine Kamerafrau herleihen würde, dann würde ich ja den einzigen Pluspunkt hergeben, den meine Videos haben! ;)


    Aracan : Ja, ein gewisses Risiko hat man bei China-Importen immer. Aber bei dem Preis hab ich's riskiert.

    Ist übrigens eine Eken H9R, die macht 1080p/60 fps und 720p/120fps.

    Mit 120 fps werden die Zeitlupen noch flüssiger, aber 1280x720 Pixel ist halt ein bisschen wenig.

    In dem Video hab ich 1080p/60 fps verwendet, und das Interpolieren bei den Zeitlupen sieht man dann schon ein wenig.


    Wobei das Wichtigste bei Pistenvideos immer noch die Lichtverhältnisse und das Motiv sind. Bei schlechtem Wetter nützt die beste Kamera nichts.

    Leider sind meine Kumpels bei den wenigen Aufnahmen, die wir gemacht haben, nicht nah genug an der Kamera vorbeigefahren, da muss ich nächstes Mal genauere Anweisungen geben. Andererseits kann das auch schiefgehen, wie man hier sieht (der Schnee am Pistenrand war sehr weich):

    Nach dem fetzigen Video von Nextcarve trau ich mich fast nicht, mein neuestes Machwerk hier zu veröffentlichen. Aber, frei nach dem Motto "Ist der Ruf erst ruiniert, postet sich's ganz ungeniert", stell ich's einfach doch mal rein. Fällt vom Unterhaltungswert her eher in die Kategorie 0815-Kaufhausmusik, aber egal.

    Wer sich's trotzdem anschaut ist selber schuld.

    Noch ein Hinweis zur Technik: Die Kamera ist China-Billigdings für 42 Euro incl. Porto. Die einzigen Pluspunkte des Videos sind also das schöne Wetter und die ruhige Hand der Kamerafrau.

    Ach, und bitte keine Tipps zu meiner Fahrtechnik! Ich bin ein hoffnungsloser Fall.


    Absolut cooles Video, Wintergold! :thumbsup::thumbsup::thumbsup:

    Hier sieht man wieder mal, dass man mit guten Ideen hinsichtlich Fahrstil und Kamerapositionen mehr rausholen kann als mit technischem Overkill.

    Aber eine Frage stellt sich trotzdem: wo ist der Pudel? ;)

    @Boardkauf: SG hat wohl noch einen 170er Full Carve aus 16/17 im Auslauf...

    Vorsicht, Fehlkaufalarm! Der Sigi Grabner baut tolle Boards, aber der 170er Full Carve ist ja nur 2 cm länger und fast genauso breit wie dein Vantage! Lass dich nicht vom Preis verleiten, teste lieber zuerst!

    Das Board, mit dem ich mich selber momentan am wohlsten fühle (168 cm), ist übrigens nur 4 cm kürzer als meine Körpergröße (172) , da kommt mir ein 170er bei deiner Größe fast etwas kurz vor.

    Wie schon mehrfach gesagt: Komm zu dem einen oder anderen Event, und du wirst begeistert sein, wie schnell du plötzlich Fortschritte machst. Mir ging's jedenfalls so.

    Jon-Bovi, wie die anderen Jungs schon geschrieben haben, du fährst schon recht gut. Mit ein wenig Anleitung auf der Piste lernst du Laydowns an einem Vormittag.

    Eine der ersten Testmöglichkeiten am Saisonbeginn ist immer die Swoard Demo Tour in Hintertux, normalerweise 1 Woche vor Weihnachten. Da kannst du kostenlos Swoards testen, und Coaching gibt's auch umsonst.

    Mit Glück kriegst du sogar ein Demo-Board zum halben Preis.

    Aber ein Schmalbrett solltest du auch testen, vielleicht liegt dir das besser.

    Der Vantage ist definitiv zu weich für dich.

    Ich krieg das Tempoproblem auf der Backside aber nicht weg. Sprich das Board beschleunigt und der Bogen wird groß und größer bis am Ausgang der Pistrenrand mit Volldampf auf mich zuschießt

    ...

    Zufällig carvte direkt vor mir ein Boarder mit nem Oxess 182 die Piste runter. Traumhaft sah das aus. Der war sehr begeistert von seinem Board und schwor auf Laufruhe und Potential des Oxess im Vergleich zu seinen alten Boards. Der laufe eben deutlich besser auf der Kante.... Nu Grübel ich wieder vor mich hin, ob es nicht doch mal was anderes sein sollte als mein Vantage

    Wenn das Oxess 182 schmäler als der Vantage ist, kriegt man damit den KantenWECHSEL schneller hin.

    Das Oxess kostet auch wesentlich mehr als der Vantage und ist mit Sicherheit besser.

    Ob du damit dein Aufkant-Problem lösen kannst, wage ich allerdings zu bezweifeln.

    Es ist natürlich möglich, dass dir schmalere Boards eher liegen als breitere und du damit engere Radien schaffst.

    Gerade auf der Backside hilft vielleicht der steilere Bindungswinkel, weil du dann nicht so weit rotieren musst.


    Ich sehe jetzt drei Möglichkeiten:

    a) Du kaufst dir blind ein Oxess o.ä.. Wenn dann der gewünschte Erfolg nicht sofort eintritt, weißt du zumindest, dass es nicht am Board lag. Und kannst stolz darauf sein, zur Umsatzsteigerung in unserem Nischensport beigetragen zu haben.


    b) Du testest erst mal ein Schmalboard von Oxess, Virus, Plasma o.ä. und siehst wie du damit zurecht kommst.


    c) Du fährst mal mit irgendjemand von uns und lernst in ein oder zwei Stunden, deinen Vantage so aufzukanten, dass er 5-Meter Radien fährt. Und wenn dir die Radien mit dem Vantage dann irgendwann zu ENG werden, DANN brauchst du ein neues Board.


    Der beste Weg wäre also: Testen, gemeinsam fahren, dann ein gutes Board kaufen das dir liegt und damit üben.


    Viel Spaß und viel Erfolg dabei!

    Ich hab's mit Spikes ("little pyramids") und mit transparenten Türpuffern probiert, Fazit:

    - Die Abschreckungswirkung ist gering, weil meistens Schnee drüber ist und sowieso keiner hinschaut.

    - Die Schutzwirkung ist nur da, wenn der Skifahrer genau von hinten drauffährt und nicht schräg.

    Das einzige was hilft ist: in der Liftschlange abschnallen und kurz erst vorm Einstieg wieder anschnallen, dabei mit "Vorsicht bitte!", "Entschuldigung!" o.ä. für Aufmerksamkeit sorgen. Das wiederum ist mitfahrenden Ehepartnern, Kindern o.ä. meist peinlich. X/

    Bei Druckstellen am Schienbein mit Deeluxe 225/325: Tuning mit Powerstrap / Klettband hilft!


    Ich bin mit meinen Deeluxe 225 (mit Thermoflex-Liner und ACSS-Federsystem) eigentlich sehr zufrieden, hatte aber immer Probleme mit einer Druckstelle am hinteren Schienbein. Zuerst hab ich versucht, das mit einem Gelpad zu beheben, das hat den Schmerz reduziert, aber nicht ganz beseitigt.

    Nun habe ich mir in der Bucht für ein paar Euro einfache Kabelbinder-Klettbänder gekauft (60 cm lang, 3,8cm breit, Klett und Flausch auf der selben Seite, mit Metallring). Dort wo andere (teurere?) Boots den Powerstrap (das Klettband) haben, schnalle ich jetzt einfach das Kabelbinder-Klettband um den Innenschuh. Der Druck am Schienbein verteilt sich dadurch auf eine größere Fläche, und mein Shin-Bang-Problem ist komplett weg! Da fährt sich's gleich viel besser...

    die vorzeitigen, nicht zu tolerierenden Rückzüge einzelner Teilnehmer in beheizte Räume

    Tadel akzeptiert!

    Fahren Jungs! nicht sitzen!

    Zu dem Zeitpunkt, wo wir uns von der Truppe abgesetzt haben, saß die Truppe und wir wollten lieben fahren! Danach haben wir euch dann leider nicht mehr gefunden. Wer weiß, wo ihr dann rumgesessen seid! :P


    Spaß beiseite: Es war ein echt nettes Treffen - und danke, dass du mich und Lisa so elegant ins Gruppenfoto reingephotoshoppt hast!


    Für die nächste CSE schlage ich übrigens eine Sonderregel vor: Jeder Teilnehmer verpflichtet sich, einen schönen Sturz oder sonstigen Stunt fürs offizielle Video vorzufahren. Reinhard und ich zeigen euch gerne, wie sowas geht!:)