Posts by christian61

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.frozen-backside.de.
Falls dies Dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch.
Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Benutzerkonto erstellen auf der rechten Seite, um dich zu registrieren.


Login: hier

    @ Christian: b und c.

    b und c gleichzeitig??

    Schnell umkanten und springen geht tendenziell leichter mit schmäleren Boards,

    liegende Turns sind meiner Meinung nach leichter zu lernen mit breiteren Boards.

    Fazit: am besten live zusehen und selber testen. Da geht kein Weg dran vorbei, wenn du das für dich optimale Board willst.

    Und welchen Fahrstil peilst du an, Martin?

    a) auf allen Pisten schnell fahren, um z.B. mit Skifahrern mithalten zu können

    b) dynamisch carven, vielleicht mit kleinen Sprüngen

    c) möglichst flach auf der Piste liegend carven

    Für jeden dieser Stile gibt es Boards, mit denen das etwas besser geht als mit anderen.

    Beeindruckende Perspektiven, sehr innovativ. Muss ich mir ein paarmal ansehen, beim ersten Mal ist mir an ein paar Stellen vom Zusehen fast schwindlig geworden.

    Respekt, sowohl in Bezug auf den Fahrstil als auch auf die filmerische Leistung!

    Für mich IST das ein Profifilm!

    :thumbsup:

    Probefahren wär auf jeden Fall interessant.

    Die Zielgruppe seh ich auch eher bei den Hardbootern. Die meisten Softbooter, die ich kenne, legen großen Wert auf "Style", denen wird der Boot zu sehr wie ein Skistiefel aussehen und damit eher uncool. Das vom Fruno bereits angesprochene Bindungsproblem kommt dazu.

    Für den Preis kann man's mal probieren. Die Polsterung auf der Innenseite verhindert bestimmt die üblichen blauen Flecken am Ellenbogen.

    Ein bisschen Bedenken hab ich bei solchen Umschnall-Konstruktionen aber, ob nicht die Gefahr besteht, damit irgendwo hängenzubleiben, besonders mit dem vorderen Arm auf der Backside. Oder kommt der Protektor unter die Jacke? Oder unter die Handschuhstulpen?

    Bin gespannt auf deinen Bericht, Jürgen! Vielleicht mit Fotos?

    Grundvoraussetzung : Speed !!! dann Bierkasten absetzen - 1 Flasche ausdrinken - Kurven äusserer Arm benutzen !!! Bierkasten wieder hoch - andere Seite - nach dem 10 Turn ists Dir scheissegal ob du carvst oder nicht - willkommen im Club:thumbup:

    Problem dabei: Manche Leute (z.B. ich) würden auf diese Art gar keine 10 Turns schaffen!:D


    Aber ich hab mir gerade mal wieder dein altes Video vom Schlachten der heiligen Kuh angesehen, Andreas. Genial, wie du mit diesem Video schon damals vorgeführt hast, dass Backside-Laydowns auch ohne jahrelanges Rotationstraining sehr schnell erlernbar sind, und das weitestgehend gefahrlos (wer schon liegt, kann nicht mehr fallen).

    Eigentlich sollte man das Video mal wieder veröffentlichen. Hat für mich irgendwie Kultstatus!

    :thumbsup:

    Eigentlich ging's doch hier um McFussels neuen Film...

    Ich persönlich finde den Teil von 2:38 bis 2:44 saucool, der Little-Planet-Effekt erinnert mich da irgendwie an eine Kugel Vanilleeis. "Mentale Abkühlung" trifft's tatsächlich! :thumbsup:

    Mäxle, ich hab das mit dem Anschiss nur im Scherz gemeint, ohne irgendwelche Oberlehrerambitionen!
    Die Liftspur ist ja menschenleer, die hätt ich auch für den ein oder anderen - in meinem Fall eher kleinen - Hüpfer genutzt! ;)

    Interessante Perspektiven, kreative Musikauswahl, und (wie üblich) beeindruckende eingesprungene Turns. Ich mag mir gar nicht vorstellen, wie es mich bei so einem Sprung zerlegen würde...

    Eins finde ich aber absolut ungerecht: Ich kriege ich immer einen Anschiss, wenn ich mal durch die Liftspur fahre... 8)

    Neid!!! Ich komm bei meinen Pistentagen grad mal so auf eine zweistellige Zahl...

    Aber wartet nur, bis ich in Rente bin (dauert nur noch eine einstellige Zahl von Jahren)!

    Jungs, ich merke, der Schnee-Entzug greift um sich. Um weiteren Verzweiflungstaten etwas entgegenzuwirken, hier zur Beruhigung und visuellen Abkühlung ein kleines Placebo, das ich am letzten Saisonende aus drei spontan aufgenommenen Handy-Videos zusammengeschnippelt habe.

    Die Qualität ist nicht berauschend, aber man sieht vielleicht, dass wir Spaß hatten.

    Das Video kann natürlich die Ursache des Pistenentzugskollers nicht beseitigen, aber hoffentlich die Symptome etwas abmildern.

    Gute Besserung! 8)


    Ich schließe mich meinen Vorrednern an, Sucram.
    Steine schauen bestimmt keine durch. Aber die Pistenbedingungen um diese Jahreszeit sind ein Glücksspiel.
    Ich war zu Ostern in Hintertux, und da waren die Pisten schon nicht mehr so wie im März, will sagen, es waren nicht mehr ALLE schön glattpräpariert. Der Slalomhang z.B. war zwar griffig, aber fürs komfortable Extremcarven eine Spur zu uneben. (Ich weiß, "mimimi"). Da du aber, wenn ich das richtig in Erinnerung habe, nicht unbedingt extreme Laydowns fährst, macht dir das vielleicht nichts aus.

    In jedem Fall Wetterbericht und Webcams genau checken. Wenn die Temperaturen auch tagsüber im Minusbereich bleiben, könnten die Bedingungen durchaus gut sein.

    Viel Spaß! 8)

    Bei 58/52 lässt sich bei mir auch die M-Bindung (Carve RS) noch problemlos bei Schuhgröße 42 mit Deeluxe mittig stellen, allerdings mit ca. 1 cm mehr Mittelbreite (Swoard 161M).


    Canting und Heellift sind bei mir auch schon lang draußen, und ich fühl mich wohl dabei.

    Ein Nachteil der Heellifts bei breiteren Boards ist übrigens auch, dass man das Board damit im Turn tendeziell verwindet, was sich bestimmt beim Fahren negativ auswirkt.

    Was ist den das für ein Gesöff? Muss ich gleich mal probieren, ich fahr eh oft nach Bayern, gibt's eh in den bayrischen Getränkemärkten?

    VG

    Christian

    Fruchtzwerge, ähm... Löschzwerge kenn ich als Cola-Weizen und Radler in handlichen 0,33er Flaschen. In der Grillsaison haben wir immer einen Kasten davon zu Hause.

    Hier in Nordbayern gibt's das in den meisten Getränkemärkten.

    Hmmmmmmmm....... also zuerst mal: christian, das sollte kein Tiefschlag gegen Dich sein, hoffe du hast es ned so empfunden.

    Alles gut, Gerry! Ich bin gut im Austeilen, aber auch im Einstecken!!! :teufel:

    Der Musikerwitz ist tatsächlich gut. Hier extra für dich nochmal ein ausdrückliches :groehl:

    Und falls es irgendwer noch nicht verstanden hat - ist ja doch ganz schön anspruchsvoll - der Rudi wirft sich HINTER den Zug. Nicht VOR den Zug, sondern DAHINTER. Weil er nicht schnell genug ist. HINTER den Zug also. OK? Gut!


    Aber jetzt wieder ernst:

    Werner, das mit der Gewichtsverlagerung nach vorn ist mir letzten Winter bewusst geworden, daran arbeite ich. Ist ein guter Tipp.


    Gerry, das mit dem dosierten sehr schwachen Kantendruck hab ich auch schon probiert, aber gerade bei sehr weichem Schnee ist mir das Board da auch schon so weggeschmiert, dass ich mit der Oberseite der Schaufel hängengeblieben bin. Sowas fängt man dann nicht mehr ab.

    Hier ein Video, damit alle was zu lachen haben.

    Ihr dürft mir gern meine ganzen Fahrfehler auflisten, aber dass ich hier viel zu wenig rotiere, erst in der Fallinie und damit viel zu spät liege, und wahrscheinlich zu langsam bin, weiß ich selber! Eigentlich mache ich hier alles falsch was man nur falschmachen kann! (War an dem Nachmittag auch schon müde und wahrscheinlich besoffen).

    Aber man sieht schön, wie die Schaufel hängenbleibt.