Posts by TimTaylor

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.frozen-backside.de.
Falls dies Dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch.
Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Benutzerkonto erstellen auf der rechten Seite, um dich zu registrieren.


Login: hier

    Mahlzeit!


    Der Federmechanismus ist neu.

    Hier soll´s lt. Frank kommende Saison auch ein Austausch-Teil für die

    aktuellen Schuhe geben...

    Mahlzeit!


    ich sehe eher die symetrischen Bretter als Kompromiss, der für Goofy- und Regulär-Fahrer passen soll/muss. Wobei dieser Effekt deutlich abnimmt je schmaler das Brett ist.


    Vor ein paar Jahren bin ich das 186er Asy gefahren.

    Durch die Asymetrie muss m.E. deutlich weniger rotiert werden, auch die Einlenkpunkte

    der Kurve (Zeitpunkt der Gewichtsverteilung, Oberkörperrotation, usw.) sind anders.

    Am meisten fiel mir die Selbstverständlichkeit auf, mit der Front- und Backside gecarvt werden,

    das funktionierte -zumindest bei mir- auf Anhieb ohne großes bewusstes Umstellen.

    Das zurück-Umstellen auf das "normale" Brett gestaltete sich deutlich schwieriger...


    Das 186er welches ich gefahren bin war allerdings bocksteif ausgelegt (gelinde gesagt), dadurch zwar echt schnell aber eben auch echt anstrengend zu fahren. Nichts für nen ganzen Tag, deswegen habe ich es auch nicht gekauft.


    Das Aktuelle hatte ich am Katschberg in den Fingern, bin´s aber aufgrund der Schneebedingungen nicht gefahren da das m.E. nicht aussagekräftig gewesen wäre.

    Wird aber nachgeholt, allein schon weil ich die Dinger geil finde.


    Dass es aktuell quasi keine Asy´s mehr auf dem Markt gibt liegt m.E. einzig an der kostengünstigeren Herstellung und den geringeren Lagerhaltungskosten.

    Sonst sehe ich keinen Grund.


    Vor ettlichen Jahren habe ich mal einen Rennläufer im Montafon mit einem Virus-Asy getroffen, er war auch begeistert. Die Frage, warum er damit nicht aktiv Rennen fährt beantwortete er mit dem Regelwerk im Rennlauf (keine Ahnung ob Asy´s da gegen irgendwas verstoßen würden?) und Sponsoring-Themen... Also wieder Kommerz.


    Der aufwändige Shape des aktuellen Virus-Asy´s macht mich auch neugierig, ich vertraue hier auf Frank, der sich sicherlich was dabei gedacht haben wird...

    Ich würde es mir nur etwas schmaler wünschen, aber das kann erst nach der Probefahrt beurteilt werden...

    Der Akkuschrauber ist wirklich nicht mehr aufgetaucht? Das ist schei....

    Wem gehörte der? Können wir ein wenig Geld zusammenlegen um den Schaden zu reduzieren?

    Das hab ich Gery schon vorgeschlagen, jetzt brauchen wir also nur noch ein Konto

    auf das wir was überweisen können.

    Kann ja nicht sein das Gery als einer der Organisatoren noch auf nem Schaden sitzen bleibt...


    Gery? Ich denke am besten per PN, oder?

    Mahlzeit,


    auch von meiner/unserer Seite nochmal ein großes DANKE an die Orga Gery und Jo, natürlich auch Werner. :thump:


    Das Treffen war klasse und voll im Sinn und Geist der FB! Sehr geil!


    Durch die deutlich (!) vergünstigten Ticketpreise (Danke Jo!) blieb noch Geld für Bier übrig, hier wurde teils das gleiche hohe Niveau abgeliefert

    wie auf der Piste bei den doch herausfordernden Bedingungen. :prost:

    Die Hersteller waren alle gut drauf und hatten alles dabei was das Carverherz begehrt.

    Es waren einige neue Gesichter dabei, aber auch viele die am So. morgen alt ausgesehen haben. :pfeif:

    Der Grillabend war klasse, jeder hat was beigesteuert, nicht mal das Bier ist ausgegangen.

    Wir konnten sogar fast immer die Sprachbarrieren der Eingeborenen ohne Dolmetscher überwinden.

    Besonderen Dank möchte ich auch Gery dafür ausprechen dass er direkt neben der Base am Samstag

    für lautstarke musikalische Untermalung gesorgt hat. :sing::grinzzzz::duck&weg:


    Wir freuen uns schon auf "FB goes Katschi 2020"!

    23er Asy? Coooooool.... wie lang?

    Ich glaub 170cm, bin mir aber nicht sicher...


    Frank hat (früher) auch ein 186cm und 193cm-Asy gebaut. Denke aber schon dass es die auf Anfrage noch gibt...

    Das 186 das ich mal gefahren bin war m.E. ein klasse Slalom-Brett und dementsprechend hart, aber schon ziemlich geil...

    Auf das neue bin ich schon gespannt...

    Mahlzeit!


    Ich kann die DSV-Skiversicherung empfehlen, hatten bislang einen Schadensfall,

    dieser wurde schnell und wirklich anstandslos abgewickelt (und bezahlt).

    Preislich mittlerweile auf "Ski-"Niveau, früher haben Snowboards das doppelte gekostet...


    Grüße

    Wolf

    Mahlzeit!


    Nen SoH hab ich noch rumstehen, kann ich mitbringen. Steht übrigens zum Verkauf...

    Grillauflage - weiß net was / wieviel / usw., evtl. bringt´s jeder selbst mit?

    Bier kann ich auch ein paar Kästen mitbringen, denke auch mal an 50:50 Weizen-Bier.

    Für Fruno schreib ich alt "Bier aus Franken" drauf.

    Hochprozentige Verdauungshilfen steht bestimmt auch noch was rum...

    Hallo Thorsten,


    schwierig eine Empfehlung abzugeben...


    Den Helm musst du testen, verschiedene Hersteller usw.

    Auch mal von einem Hersteller verschiedene Modelle, die sind i.d.R. nicht immer gleich.

    Der Helm der am besten passt ist deiner. Ganz einfach.

    Wichtig ist m.E. eine gut erreichbare Belüftung sowie eine einfache Größenverstellung.


    Passend zum Helm dann erst die Brille suchen, die muss zum Helm passen und oben bestmöglich abschließen.

    Die Scheiben bekommen von jedem Hersteller andere supertolle Bezeichnungen, hier sind leider die teureren meist auch die besseren. Tönungsgrad ist geschmackssache, ich persönlich bevorzuge möglichst dunkle bzw. verspiegelte.


    Viel Erfolg!

    Mahlzeit Marco,


    Hardboots im Laden ist generell schwierig.

    Aber in Sölden bist du schon mal richtig.

    Sport Riml hat quasi Voll-Sortiment an UPZ und Deeluxe.

    Habe da auch schon MountainSlope gesehen.


    Online würde ich bei Frank (Virus) anfragen.


    Viel Erfolg!


    Grüße

    Wolf

    Mahlzeit!


    Manchmal sollte Mann zuerst fertig lesen... :wacko:

    Ich hab gerade nur den ersten Post gelesen und überlegt warum du in deiner Berechnung beim Halbkreis pi nicht halbiert hast und bin auf keine Antwort gekommen. :-?

    Lösung steht dann ja weiter unten im nächsten Post... :floet:


    Dein Hang hat demnach ca. 30° Gefälle... also ein recht "normaler" Hang...

    Vom Gefühl her finde ich die 2,5 sec. Taktzeit pro Turn sehr knapp...

    Der errechnete Radius von ca. 8m würde aber ja wieder zu deinem UFC passen, oder?


    Werner´s Einwand finde ich auch sehr gut, 1,5-2m Radius-Veränderung sind ja doch beträchtlich.


    Ich bin mal ein paar Tage mit nem MTB-Garmin-GPS in der Tasche gefahren, Geschwindigkeiten von ca. 60 km/h waren keine Seltenheit, alles über ca. 80 km/h ist echt selten und echt schnell (i.d.R. dann schon ausserhalb der "Komfortzone"...). Möglich ist aber deutlich mehr, halt Hang- und Eier-Abhängig...


    Wäre mal wieder ein Versuch wert... :boarden:

    Mahlzeit!


    Auch wenn der Winkel der Schraube beim Ansetzen bedingt durch einen schrägen Keil nicht optimal in

    der Achse zum Insert läuft, sobald die Schraube eingedreht wird richtet diese sich durch die Zugkraft und das Anzugsmoment

    richtig aus, hier überwiegt die Kraft der Schraube gegenüber der Position des Keils.

    Die Schraube wird natürlich nicht den Keil "geradebiegen" aber sie baut immer noch ausreichend (Spann-)Kraft auf

    auch wenn der Schraubenkopf nicht komplett plan (sondern bedingt durch die Schräge des Keils nur teilweise ) aufliegt .


    Das Ganze "richtet" sich auch in gewissem Maße selbst zueinander aus.

    Ich würde z.B. auch anzweifeln dass die Inserts immer 100% im richtigen Winkel einlaminiert sind (wie soll das gehen, gerade

    bei Handmanufaktur?). Hier hätten wir also den gleichen Effekt auch ohne Keile.



    USER
    Ich würde die Kräfte die beim Fahren auf die Bügel einwirken nicht unterschätzen. Ich hab selbst schon einen fast neuen

    Heckbügel bei meiner Bügelbindung so verbogen dass ich aus der Bindung gerutscht bin...

    Mahlzeit!


    Ich bin früher auch mit Keilen unter der F2-Bindung gefahren, auf einen Tipp hin habe ich die dann versuchweise mal rausgeschmissen. Was soll ich sagen... sie sind bis heute draussen.

    Durch die Erhöhung habe ich mir auch einen besseren Kantendruck usw. erhofft, aber beim fahren ohne habe ich gemerkt dass dies nicht der Fall ist. Zumindest bei mir.


    Boardkontrolle, Gefühl für den Schnee sowie Spontanität ist für mich ohne Keile besser, unabhängig vom Schneezustand (hart, weich, sonstwas...).

    Auf sehr schmalen Bretter machen Keile m.E. am ehesten Sinn, hier geht es aber wohl eher

    darum eine bequeme Stellung der Beine zu ermöglichen ohne sich das zwischen den Beinen zu quetschen...:beiss:

    werner :

    Was ich nicht verstehe, ist dass bei dir die Schrauben durch den Keil schief stehen???

    Das darf eigentlich nicht sein, die Löcher durch die Erhöhung(en) sind doch in einer Achse zu den Inserts, ohne Winkel. Anders macht´s ja keinen Sinn. Oder sprechen wir von verschiedenen Erhöhungen? :-?


    Was nicht zu unterschätzen ist, ist der Einfluss wie streng der Schuh in der Bindung sitzt.

    Bei meinem Wechsel zum neuen RC10 saß dieser extrem stramm in der (Bügel-)Bindung, das Gefühl beim fahren hatte was schraubstockmäßiges, nicht wirklich toll...

    Allein diese Einstellung hat also massiven Einfluss auf das Fahrgefühl.