Beiträge von chrisk

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.frozen-backside.de.
Falls dies Dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch.
Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Benutzerkonto erstellen auf der rechten Seite, um dich zu registrieren.


Login: hier

    Morgens bei schönstem Wetter die erste Spur in die rote oder wahlweise schwarze Piste ziehen, mittags an der Base etwas fachsimpeln, dem Martin beim fahren mit dem Powdersurfer zuschauen, am Nachmittag mit dem Swallowtail unbekanntes Terrain erkunden und abends ein gepflegtes Bierchen mit alten und neuen Freunden, was will man mehr!?


    kietze : Hat ein riesen Spaß gemacht mit Dir am Donnerstag durch die Gegend zu düsen. Unbedingt wiederholen!


    Jagpoint und Uschi (hier nicht vertreten): Toll, daß wir gemeinsam den Pow nicht unberührt ließen und die Powderguns mal richtig ausfahren konnten!


    Alex WCS , auch wenn Du nicht da sein konntest, vielen Dank für die Organisation. War wiedermal eine absolut großartige WCS.



    I'm stoked :thumbsup:

    Zunächst einmal: Riesen Dank an Simon und Natalie für die Organisation. War wieder absolut großartig.


    1. Tag: Erst gegen kurz vor 9 vor Ort gewesen. Dann schnell umgezogen und ab nach oben. Wegen Wind alles gesperrt. Erste Abfahrt die schwarze unter der Gondel (1. Teil der Talabfahrt). WTF!! Bei mir ging nichts. Talabfahrt sehr (!) hart/vereist. OMG dachte ich mir noch so, als wir uns entschlossen auf die andere Seite zum Gitchberg zu wechseln. Oben war noch so gut wie niemand. Mit dem Sessel bis zum Gipfel. Sicht noch nicht so gut. Ich fahre los. Hatte mich schon seelig und moralisch auf Eisplatte eingestellt. Mache ersten blinden Turn. Was ist das?? Ich fahre wie auf Watte. Lautlos. Powder. Unverspurt. Wie geil ist das denn? Hab ich irgendwas verpasst? Da war doch vor 20min noch genau das Gegenteil auf der Talabfahrt!? Wir natürlich erstmal den Großteil des Tages dort verbracht und den Hang zerpflügt.


    2. Tag: Schon gegen 8:15 mit Gondel hoch. Endlich alle Lifte auch oben offen. Zunächst 5 mal den WCS-Hang :thumbsup: . Grinsen geht nicht mehr aus dem Gesicht. An Base mal allen Hallo gesagt. Zwischendurch auch mal die Talabfahrt. Diesmal viel(!) besser als den Tag zuvor. Jetzt macht auch die schwarze wieder unheimlich Spaß. Durchgefahren bis 16 Uhr. Kurz noch Jens bei nem Bier an der Hütte kennengelernt. Abends dann tolles Abendessen mit allen inkl. sehr netter Gespräche. Absolut gelungener Tag.


    3. Tag: Diesmal schon 7:55 in der Gondel (Mit dem Womo nur paar Meter von der Station zu stehen hat schon so seine Vorteile :D ). Einmal zum warm werden die rote Talabfahrt, danach nochmal die schwarze. Diesmal passt alles. Erste Spuren in den perfekt geschobenen Hang. Das Grinsen ist schon wieder da! Unten am Parkplatz mit Freunden getroffen. Ungläubiges Staunen, als ich sagte, daß wir bereits zweimal Talabfahrt hinter uns hatten :) . Dann direkt wieder Richtung Gitchberg. Bis zum Gipfel ist man da schon insgesamt so 20min unterwegs. Blauer Himmel. Ersten vier Abfahrten fast nur unsere Gruppe auf dem großartigen Schneeteppich. Heaven. War im Prinzip schon so wie in Aspen. Als es irgendwann zu voll wurde, wieder rüber und noch ein paar Mal die WCS-Abfahrt. Die Skifahrer ignorierten permanent das Schild am Einstieg X( . Gegen 12 dann Verabschiedung von allen an der Base und nach 700km noch zum Abend beim Geburtstag meines Bruders aufgetaucht :thumbup:


    Fazit: Es war wiedermal ein absolut traumhaftes verlängertes Wochenende. Alte Freunde und neue Freunde getroffen. Gute und sehr gute Fahrer gesehen. Nur lachende Gesichter. Alle denkbaren Schneeverhältnisse innerhalb eines Tages. Neue Vorbilder kennengelernt (Georg ist 71 und fährt wie ein junger Gott :thumbup: Das will ich in 32 Jahren auch schaffen!)


    Hoffe, daß für nächstes Jahr eine weitere Folge gedreht wird!
    Christian

    Meine Meinung zu dem Thema:


    Der wichtigste Ausrüstungsgegenstand sind bei ganz vielen (Berg-)Sportarten die Schuhe. Sei es nun beim Klettern, Bergsteigen, Skifahren oder Snowboarden. Die Dinger müssen einfach perfekt passen, ansonsten kann man noch so ein toller Profi sein und es macht doch keinen Spaß.


    Ich hab meine letzten Schuhe (mit geschäumtem Innenschuh) 14 Jahre getragen. Solange hatte ich noch kein einziges Board. Es gibt manche Leute, die geben für ein Board jenseits von 1,5k aus und fahren das dann für 10-15 Tage um es dann hier oder bei Ebay wieder für die Hälfte zu verscherbeln. Da finde ich es mehr als nur legitim daß ein guter Schuh auch mal ein paar Euro mehr kosten darf. Rechnet das mal auf die Nutzungsdauer herunter, dann relativiert sich die ganze Sache doch ungemein.


    Also :thumbup: daß in diesen Markt wieder Bewegung kommt. Hoffe noch, daß auch der Andrej mal ein paar mehr Informationen zu seinem Projekt herausrückt. Dann geht hier doch endlich mal wieder die Luzie ab....


    Christian

    Oh man, ist doch klar, wenn immer nur von "Raceboarder" und harten unbequemen Schuhen gesprochen wird, daß das niemand mehr machen möchte.
    Der Begriff "Raceboarden" ist in unserem Sport schon sehr deplaziert. Nur die allerwenigsten von uns fahren Rennen. Die meisten nutzen das Snowboard zum fahren auf dem ganzen Berg. Mir würde viel besser gefallen, wenn man dies Alpinboarden oder Allmountainboarden bezeichnen würde.
    Ich persönlich finde daher den Ansatz vom Jörg (Pureboarding) am besten. Er versucht den Sport auch neuen und interressierten Leuten näherzubringen, die sich beim Begriff "Race" oder "1m80 Cyborg" oder dergleichen nur in die Hosen machen würden.


    just my 2 cents

    Und schade wegen dem Wetter am letzten Tag

    Wieso schade wegen dem Wetter am letzten Tag?? Ich persönlich hatte den großartigsten Powderday überhaupt. Und gerade weil ich soetwas als Leipziger einfach nur sehr selten vorfinde. Mit einer richtigen Powderplanke von Pogo war das einfach nur awesome!


    Die Tage zuvor waren auch traumhaft. Erste Tag super schönes Wetter, wenig Leute und gigantische Carvingbedingungen. Zweite Tag Sicht weniger gut, dafür aber Powderabfahrten mit Martin (Pureboarding) im Wald und dann bis 16:45 (am Ende war ich dann ganz alleine im Gebiet :D ) fahren bei schlechten Bedingungen aber mit gleichem 100%-Spaß. Dritte Tag mit der Gondel 8:20 hoch und dann mit dem Pogoteil bis Mittags den irren Hang links und rechts von der 12 klar gemacht. Und die ganze Zeit nur grinsende Gesichter bei alten und neuen Bekannten. Sorry Leute, aber besser geht einfach nicht!


    Simon und Natalie haben wiedereinmal gezeigt wo die Messlatte für einen gelungenen Event hängt. Euch beiden (und natürlich auch allen Herstellern, Helfern und Kursgebern) ein riesiges Dankeschön!!


    Freue mich jetzt schon auf nächstes Mal


    Christian

    Hallo,


    ich verschenke


    1x Deeluxe Thermoflex Größe M26.0
    Einmal gebacken.
    Dann ein paar Jahre (insgesamt ca. 25 Tage) genutzt.
    Seit ich meine Strolz Innenschuhe habe, ungenutzt im Keller.


    Bilder:
    [IMG:http://s27.postimg.org/o3hdsu037/bild1.jpg]
    [IMG:http://s9.postimg.org/6a2nkzwpr/bild2.jpg]


    1x Raichle Innenschuh eines AF600 in Größe M26.0
    Schuh (mit Innenschuh) habe ich letzten Winter gebraucht gekauft.
    Innenschuh wurde vom Vorbesitzer für ein paar Abfahrten (1 Tag) genutzt.
    Seitdem im Keller eingelagert.


    Bilder:
    [IMG:http://s9.postimg.org/7npp2k6lb/bild3.jpg]
    [IMG:http://s1.postimg.org/kkcd17yan/bild4.jpg]


    Wer die Innenschuhe haben will, zahlt nur die Versandkosten. Evtl. kann ich sie auch im März zur WCS nach Südtirol mitbringen. Wenn bis dahin niemand die Innenschuhe haben will, werden sie entsorgt.


    Christian

    christian61 :
    Nicht Reinhard hat nach den UPZs gesucht, sondern ich.....
    Sebastian (carversparadise) habe ich angeschrieben. Mal sehen was er sagt. Vielleicht rufe ich ihn auch einfach mal an.


    @Sascha:
    Bei Water-Colors frage ich mal nach. Danke für den Hinweis


    Christian

    Danke für den Hinweis, allerdings hatte ich zu den Jungs in Lambach (ich glaube das ist auch der Hauptsitz von UPZ, alles andere sind nur Händler. Aber berichtigt mich bitte wenn das nicht so ist...) meine ursprüngliche Anfrage geschrieben. Daraufhin kam ja die sehr kurze Antwort vom Wolfgang Aigner zurück.


    Ich wäre ja auch gerne von Schladming mal für nen Tag da in Lambach vorbeigefahren um dort direkt zu testen. Bin für andere Sachen schon mehr als die 150km gefahren.....

    Hallo alle zusammen,


    wo gibt es für mich die Möglichkeit einen UPZ RC10 zu testen (habe kein Problem damit, das gegen Gebühr zu machen)? Auf der Virus-Seite habe ich gelesen, daß es in Sölden möglich sein soll. Leider komme ich da nicht so schnell hin. Ich bin im Januar mal für ne Woche in Schladming. Gibt es dort oder irgendwo im Umkreis die Möglichkeit? Kann man die evtl. auf der WCS im März testen?


    Leider hat mir der Wolfgang Aigner von UPZ nur geschrieben, daß keine Testboots verfügbar sind, Punkt. Kein Tip, wo evtl. ein Händler zu finden ist usw ?( . Wahrscheinlich ist in der Nische kein Kundenservice gefragt. Ich möchte halt für 500+ Euro keine Katze im Sack kaufen.... :huh:


    besten Dank für Eure Hilfe


    Christian

    Hallo Matthias,


    AF700 wären auch noch ok. Sind halt ein wenig härter. Aber evtl. könnte ich da meine AF600-Zunge nutzen um den Schuh wieder etwas weicher zu machen. Als Federsystem setze ich auch ein recht weiches ACSS ein. Das würde da aber auch passen. Intec-Absatz brauche ich nicht. Auch den Innenschuh brauche ich nicht. Wie gesagt, da habe ich schon meinen geschäumten.


    Das Problem sind allerdings wahrscheinlich die Versandkosten nach Dtl. Hast Du dafür eine Zahl?


    Schreib auch mal was Du für die Schuhe haben willst.


    Besten Dank
    Christian

    Hallo alle zusammen,


    leider habe ich jetzt bei der alljählichen Inspektion meiner Schuhe (AF600) einen Riss direkt am Fersenteil des rechten Schuhes festgestellt. Nun gut, die Schuhe haben ihren Soll erfüllt (gekauft 2001!) Ich werde mir auch mit hoher Wahrscheinlichkeit neue diese Saison zulegen. Allerdings möchte ich dies nicht ohne Testen machen. Testen können werde ich wahrscheinlich erst im März. Bis dahin suche ich mir aber trotzdem noch Ersatz.


    Ich suche daher einen gebrauchten


    Raichle/Deeluxe AF600 oder Suzuka oder Track 700 in Größe Mondo 26,5 (Shelllänge 289mm) oder vergleichbaren Schuh


    Zustand Innenschuh ist mir vollkommen wurscht. Da nutze ich sowieso meine Strolz. Zur Not reicht mir auch nur der rechte Schuh (der linke ist ja noch ok). Wenn jemand soetwas noch im Keller rumliegen hat und ihn loswerden möchte, bitte eine kurze PM an mich.


    Besten Dank schon vorab.
    Christian