Posts by Hoib3rgA

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.frozen-backside.de.
Falls dies Dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch.
Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Benutzerkonto erstellen auf der rechten Seite, um dich zu registrieren.


Login: hier

    Ein kurzes Feedback:


    Ich hab meinen Schuh erfolgreich angepasst :thumbsup:

    Angefangen habe ich mit 80°C ... und hab mich dann bis auf 110°C Materialtemperatur hoch gearbeitet.

    Erst mit 110°C (per Infrarotthermometer gemessen) konnte man die Zunge formen, und zwar so, dass sie nach dem abkühlen auch in der neuen Form blieb.

    Die Form musste man zwar halten, aber das ging dank "Schraubzwinge" ganz gut ;)


    Am WE dann getestet -> keine Druckstelle mehr --> OP erfolgreich ;)


    Gruß Chris

    Hallo Thomas,

    ich fahre seit rund 20 Jahren mit einer StepIn Bindung, und bin ziemlich glücklich damit.


    - JA, auch mir ist die Bindung schon drei oder vier mal aufgegangen!
    Aber, das passiert in der Regel gleich nach dem ersten oder zweitem Turn ... und nur bei sehr nassem Schnee.

    Mittlerweile achte ich einfach darauf, ob BEIDE Bolzen richtig eingerastet sind ;-)


    - NEIN, mir ist den ganzen Jahren noch nicht einmal ein Zugseil gerissen!

    Dennoch habe ich, sicher ist sicher, mir ein Ersatzseil gemacht, welches ich stets dabei habe.

    Das nimmt ja keinen Platz weg, und ist in der Hosentasche gut aufgehoben.


    Zur Bindung an sich:

    Klar passt die zu Deeluxe Schuhen, ich selbst fahre den Track700.

    Ich habe Schuhgröße 42,5 (Mondo 28,5), und die passen gerade noch auf die Bindung in der Größe "M" ... bei 60° Winkel vorne ist der Schuh komplett mittig.


    Die Bindung von mir ist eine "Titanflex", auf welche ich jedoch die vorderen Bügel der "Titanium" montiert habe.

    Bei der Titanflex ist der Bügel nicht verstellbar, sondern der klappt nur nach vorne um ... wird mir aber nicht fest genug. Deshalb habe ich mir die vorderen Platten der Titanium besorgt, und diese auf die Titanflex Grundplatte montiert.

    Vorteil: Ich kann die vorderen Bügel nun in der Höhe verstellen ;-)


    Zum öffnen der Bindung:

    Das Zugseil für die Bolzen führe ich seitlich beim Reißverschluß der Hose raus, sprich ganz unten.

    So kommt man super an den Zug ran, und muss ihn nicht ewig unter der Hose "suchen".


    Schließen der Bindung (einrasten):

    Das tolle an der Bindung ist, dass du bereits beim aussteigen aus dem Lift in die Bindung treten kannst, und mit einem beherztem Druck auf die Verse in der Bindung einrastest.

    Wo andere sich noch brav hinsetzen dürfen ... bist du schon am boarden ;)

    Sicher einrasten wird die Bindung immer dann, wenn du mit dem Rücken zum Berg stehst ... so kannst du sicheren Druck auf die Verse geben.

    Wenn der Schnee schon sulzig ist, dann achte ich genau darauf, ob die Bindung mit beiden Bolzen einrastet.

    Das merkt man tatsächlich am "klicken". Wenn ich mir nicht sicher bin, dann belaste ich das Bein einmal seitlich nach links und einmal nach rechts ->
    wenn ein Bolzen nicht eingerastet hat, dann springst du in diesem Fall mit dem Schuh wieder aus der Bindung!

    Sammelt sich Schnee unter der Sohle, so ist nicht genug Platz da, dass beide Bolzen einrasten können. Du stehst in diesem Fall "leicht schräg" in der Bindung! Ein Bolzen ist eingerastet, der andere nicht => bewegst du den Schuh (dein Bein) jetzt einmal nach links bzw rechts, so kommst du aus der Bindung raus, da eben nur ein Bolzen hält und der andere ja frei ist!

    Aber, wie gesagt, in den 20 Jahren ist es mir bisher nur drei oder vier mal passiert, dass ich mit der "halboffenen" Bindung losgedüst bin.


    Ich hoffe, ich konnte dir ein paar Fragen beantworten ;)


    Gruß Chris

    Hallo FB'ler,

    hat jemand Erfahrung im Bearbeiten von der Hartschale?

    Mittlerweile gibt es ja mehrere Shops, welche das Bearbeiten der Hartschale anbieten.


    Bei mir geht es nur um das Ende der Zunge, welche an der Seite eine unangenehme Druckstelle erzeugt.

    Von der Form her sollte es kein Problem sein, das obere Ende der Zunge etwas flachen zu gestalten, um so die Druckstelle zu besietigen.

    Ich weiss, dass die Schale mit dem Heißluftföhn erwärmt, und dann geformt wird.

    Aber ... auf welche Temperatur wird erwärmt?


    Gruß Chris

    Hy,

    wie der Titel schon verrät, suche ich Werkzeuge, um die Kanten von meinem Board selber schleifen zu können.

    Ich brauche sicherlich kein Profitool, aber das günstigste Einsteigerteil muss es dann auch nicht sein.

    Hier im Forum bin ich schon auf diverse Links zu Sets gestoßen, leider gab es die Seiten oftmals nicht mehr, oder zumindest führte der Link im Shop ins leere.


    Was wird alles benötigt?

    Welcher Hersteller ist zu empfehlen?


    Gruß Chris

    Hallo Carvergemeinde,

    die schuhe wurden Ende März 2019 gekauft, jetzt das erste mal getestet ... und sie passen mir leider nicht! Die Schuhe wurden von mir nicht mal eine Stunde getragen, und sind somit absolut neuwertig! Auf der Schuhspitze ist noch der Papieraufkleber mit der Schuhgröße drauf!!!


    Hierbei handelt es sich um die "Pro" Version mit "Thermo-Innenschuh".

    Der Innenschuh kann durch "aufbacken im Spezialofen", beliebig oft, auf den eigenen Fuß angepasst werden. Der Thermoschuh ist passend für die Größe 43 und 43,5 (Mondopoint 28 und 28,5).

    Die Sohlenlänge der Hartschale beträgt 303mm.

    Da bei meinem neuem Schuh ein Step-In Absatz dabei war, kann mein alter Absatz (letztes Foto) auf WUNSCH zusätzlich erworben werden!

    aktueller Neupreis: 469,90€ (idealo Preisvergleich)

    mein Wunschpreis: 300.-€


    Bei Bedarf kann der Schuh, innerhald Deutschland, gegen Versandkostenübernahme (5,95€ per Hermes) und Vorkasse (Paypal oder Überweisung) versendet werden.

    Keine Rücknahme oder Gewährleistung


    frozen-backside.de/wbb411/wcf/index.php?attachment/10536/